Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lehrkraft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Lehr-kraft
Wortzerlegung lehren Kraft
eWDG

Bedeutung

Lehrer
Beispiele:
eine tüchtige Lehrkraft
es fehlt an Lehrkräften

Thesaurus

Synonymgruppe
Lehrer · Meister · Schullehrer  ●  Unterrichtender  politisch korrekt · Guru  ugs. · Lehrende(r)  fachspr., politisch korrekt, Jargon · Lehrkraft  fachspr. · Pauker  ugs. · Schulmeister  ugs., ironisch, auch figurativ
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lehrkraft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lehrkraft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lehrkraft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wer in weniger Zeit mehr erreichen will, der wird dafür mehr aufwenden müssen, an Zeit, Geld, Lehrkraft. [Die Zeit, 12.07.1996, Nr. 29]
Gelungen sei das nur ausnahmsweise "persönlich besonders gut harmonierenden Lehrkräften". [Die Zeit, 10.05.1996 (online)]
Viele Klassen bräuchten kontinuierlich zwei Lehrkräfte oder sie müssten stark verkleinert werden. [Die Zeit, 12.11.2012, Nr. 46]
Nach der Wende gab es dann zu wenige qualifizierte Lehrkräfte. [Die Zeit, 27.06.2011, Nr. 26]
Lehrkräfte, die unangenehm auffallen, sind namentlich zu benennen, heißt es dort. [o. A.: Zweihundertfünfter Tag. Freitag, 16. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5494]
Zitationshilfe
„Lehrkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrkraft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrkombinat
Lehrkanzel
Lehrkabinett
Lehrjunge
Lehrjahr
Lehrkurs
Lehrkursus
Lehrkörper
Lehrküche
Lehrling