Lehrlingswohnheim, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Lehr-lings-wohn-heim
Wortzerlegung LehrlingWohnheim
eWDG, 1969

Bedeutung

Heim, in dem Lehrlinge wohnen und betreut werden

Verwendungsbeispiele für ›Lehrlingswohnheim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den 21 meist kirchlichen Lehrlingswohnheimen ist Platz für insgesamt etwa 2000 junge Frauen und Männer.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2001
Und da ist noch das ehemalige Lehrlingswohnheim der Bahn in der Zeppelinstraße.
Der Tagesspiegel, 29.08.2003
Für Lehrlinge, die nicht am Ausbildungsort wohnten, gab es 1340 Lehrlingswohnheime, in denen um 1984 jeder vierte Lehrling untergebracht war.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7518
Und mit einer Selbstverständlichkeit ohnegleichen zog er die Uniform an, um sein Lehrlingswohnheim, seine Walzstraße, die Deutsche Demokratische Republik zu schützen.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
In dem Schloß bei Torgau sollen die Gestütsverwaltung und das Lehrlingswohnheim untergebracht werden.
Die Welt, 26.07.2005
Zitationshilfe
„Lehrlingswohnheim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrlingswohnheim>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrlingsvergütung
Lehrlingskollektiv
Lehrlingsjahr
Lehrlingsheim
Lehrlingseinstellung
Lehrmädchen
Lehrmädel
lehrmäßig
Lehrmaterial
Lehrmeinung