Lehrstätte, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Lehr-stät-te
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben
siehe auch Lehranstalt

Typische Verbindungen zu ›Lehrstätte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lehrstätte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lehrstätte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den islamischen Lehrstätten der Hamas fallen sie als besonders eifrige Studenten auf.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.2001
Als Ergänzung zur Ausbildung leisten überbetriebliche Lehrstätten schon heute gute Arbeit.
Die Zeit, 03.03.1975, Nr. 09
Er diente dieser bedeutenden jüdischen Lehrstätte sein Leben lang als Lehrer und Administrator.
Die Welt, 30.03.2002
Die Fakultät der Freien Künste galt als eine sehr freiheitliche Lehrstätte.
Koch, Hans: Krakau. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 21879
Aber das soll ein Vorbild werden, eine Lehrstätte auch der Stadtbaukunst, sozialer Siedelungen.
o. A.: Grundsteinlegung des Volkswagenwerkes bei Fallersleben am Mittellandkanal, 26.05.1938
Zitationshilfe
„Lehrstätte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrst%C3%A4tte>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrstand
Lehrschwimmbecken
Lehrschwester
Lehrschiff
Lehrschau
Lehrstelle
Lehrstellenangebot
Lehrstellenmangel
Lehrstellenmarkt
Lehrstoff