Lehrtochter, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lehrtochter · Nominativ Plural: Lehrtöchter
Aussprache [ˈleːɐ̯tɔχtɐ]
Worttrennung Lehr-toch-ter
Wortzerlegung lehrenTochter
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

CH weibliche Person, die eine berufliche Ausbildung (Lehre¹ (3)) absolviert
siehe auch Auszubildende (1)
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: eine Lehrtochter einstellen
Beispiele:
In der Klosterdrogerie, die seit 1953 auf Platz ist, arbeiten zwei Angestellte und zwei Lehrtöchter. [St. Galler Tagblatt, 18.12.2019]
Zusammen mit einer Lehrtochter produziert er [der Bäcker] jede Nacht zwischen 50 und 60 Brote, gegen 90 Weggli, etwa 70 Mutschli und Süssgebäck. [Luzerner Zeitung, 06.12.2018]
98,1 Prozent der Urner Lehrlinge und Lehrtöchter […] schliessen ihre aufgenommene Ausbildung schliesslich auch erfolgreich ab. [Luzerner Zeitung, 02.03.2018]
Neben dem Blumenfeld führt die Familie A[…] zusammen mit einer Lehrtochter und zwei Mitarbeitern einen 30 Hektar grossen Hof – mit 50 Milchkühen, Gemüse‑ und Obstanbau. [Thurgauer Zeitung, 08.04.2017]
Sowohl im Service wie in der Küche werden [in der Gastronomie] immer Lehrtöchter und Lehrlinge ausgebildet. [Neue Zürcher Zeitung, 07.06.2007]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Lehrling  ●  ↗Auszubildende  weibl. · Auszubildender  männl. · ↗Lehrmädchen  österr., bayr., veraltet, weibl. · Lehrtochter  schweiz., weibl. · Lernender  schweiz. · Abundzubi  ugs., abwertend, selten · ↗Azubi  ugs., Kurzform · Azubiene  ugs., weibl. · Azubine  ugs., weibl. · ↗Stift  ugs., veraltend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Lehrtochter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lehrtochter>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lehrtätigkeit
Lehrsystem
Lehrstunde
Lehrstuhlinhaber
Lehrstuhl
Lehrveranstaltung
Lehrverfahren
Lehrverhältnis
Lehrverpflichtung
Lehrvertrag