Leibbinde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLeib-bin-de (computergeneriert)
WortzerlegungLeibBinde
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
eine wollene Leibbinde

Typische Verbindungen zu ›Leibbinde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Büstenhalter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leibbinde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leibbinde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du meinst Ernst, es sei unvorsichtig von mir, so eine Leibbinde zu tragen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 05.05.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Dabei habe ich doch gar keinen Hüfthalter oder sogar eine Leibbinde an.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 20.04.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Tausende und Tausende von Menschen tragen eine, zwei, mehr Leibbinden und anderes.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 238
Daher wird bei Reisen in heiße Länder eine wollene Leibbinde empfohlen.
Die Zeit, 31.10.1980, Nr. 45
Unter dem Namen "Büstenhalter und Leibbinde" meldete sie ihre Entwicklung beim Patentamt Berlin an.
Bild, 09.02.2005
Zitationshilfe
„Leibbinde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leibbinde>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leibbataillon
Leibbandage
Leibarzt
leib-und-magen-
Leib
Leibbursche
Leibchen
Leibchenhose
Leibdiener
leibeigen