Leibeserziehung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Lei-bes-er-zie-hung
Wortzerlegung LeibErziehung
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend körperliche Erziehung durch Sport, Turnen

Typische Verbindungen zu ›Leibeserziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leibeserziehung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leibeserziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu einer echten Reform der amerikanischen Leibeserziehung ist es jedoch nicht gekommen.
Die Zeit, 27.11.1964, Nr. 48
Gleichzeitig hat er ihn mit der Leitung des Staatsamtes für Leibeserziehung und Sport betraut.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
In mehrstündigem Gymnastikunterricht führte Bode die Anwesenden auch praktisch in seiner Theorie der Leibeserziehung ein.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1931
Die nationalsozialistische Leibeserziehung und der Sport nahmen im vielfältigen Gefüge von Gliederungen und angeschlossenen Organisationen der NSDAP einen großen Raum ein.
Mattausch, Wolf-Dieter: Sport. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 985
Es verwies zugleich darauf, dass die Leibeserziehung einen wesentlichen Teil der Gesamterziehung bilde und zugleich der körperlichen Gesunderhaltung der Schüler diene.
Die Welt, 08.02.2003
Zitationshilfe
„Leibeserziehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leibeserziehung>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leibeserzieher
Leibesertüchtigung
Leibeserbe
Leibesdurchsuchung
leiben
Leibesfrucht
Leibesfülle
Leibeshöhle
Leibeskräfte
Leibesnot