Leibspeise, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Leib-spei-se
Wortzerlegung LeibSpeise1
eWDG, 1969

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch, schweizerisch Lieblingsspeise, Leibgericht
Beispiel:
Rohrnudeln sind meine Leibspeise

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Leib-und-Magen-Gericht · ↗Leibgericht · Leibspeise · ↗Lieblingsessen · ↗Lieblingsgericht · ↗Lieblingsspeise  ●  (da) könnte ich mich reinlegen  ugs., salopp · (da) könnte ich mich reinsetzen  ugs., salopp · (jemand) lebt und stirbt für  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Leibspeise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gänseblümchen, so könnte man meinen, sind die Leibspeise der Gänse und haben daher ihren Namen.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 94
Ausgiebig gefeiert wurde, daß nun die Leibspeise vieler Hamburger wieder zu haben ist.
Die Welt, 03.06.1999
Zur Zeit versuchen die Pfleger, sie mit ihrer Leibspeise zu locken.
Bild, 22.12.2004
Prominentenwirt Roy offerierte an diesem Abend nur Leibspeisen des Künstlers.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1994
Oben auf der Liste ihrer Leibspeisen steht Affenfleisch, gefolgt vom Buschschwein.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1985, Nr. 7
Zitationshilfe
„Leibspeise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leibspeise>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
leibseelisch
Leibschneiden
Leibschmerz
Leibross
Leibrock
leibt
Leibtrabant
Leibung
Leibwache
Leibwächter