Leichtfuß, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLeicht-fuß
WortzerlegungleichtFuß
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft (junger) leichtsinniger Mensch
Beispiele:
er ist ein (Bruder) Leichtfuß
ein Leichtfuß und ein Vagabund [Hesse3,95]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bruder Leichtfuß  ugs. · Bruder Lustig  ugs. · Flabes  ugs., rheinisch · ↗Hallodri  ugs. · Heiopei  ugs., rheinisch · ↗Knallcharge  ugs., fig. · ↗Knalltüte  ugs., fig. · Leichtfuß  ugs. · ↗Luftikus  ugs. · ↗Luftnummer  ugs. · ↗Windbeutel  ugs. · ↗Windei  ugs. · ↗Windhund  ugs. · lockerer Vogel  ugs. · loser Vogel  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bruder

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leichtfuß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer auf die Dauer mehr Geld ausgibt, als er einnimmt, gilt hierzulande als Bruder Leichtfuß.
Die Zeit, 02.12.1977, Nr. 49
Einen "Bruder Leichtfuß" nennt er sich rückerinnernd, der alles nachholen wollte und dadurch viel zerstörte.
Die Welt, 14.03.2000
Während der Leichtfuß Sergej entfliehen will, weil ihm das Töten nicht geheuer oder die Lady lästig geworden ist, klammert sie sich an ihn.
Der Tagesspiegel, 01.08.2001
Leichtfuß lässt sich von der potenziellen Konkurrenz gerne über die Schulter schauen.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2004
Aber mag der welsche Leichtfuß und Springinsfeld auf dem Markte für seine paar Groschen tanzen.
Klabund: Bracke. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2325
Zitationshilfe
„Leichtfuß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leichtfuß>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
leichtflüssig
Leichtflugzeug
leichtflüchtig
Leichtfertigkeit
leichtfertig
leichtfüßig
leichtgängig
leichtgekleidet
leichtgeschädigt
leichtgeschürzt