Leiden, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Leidens · Nominativ Plural: Leiden
Aussprache
WorttrennungLei-den (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Leiden‹ als Erstglied: ↗Leidensdruck · ↗Leidensgefährte · ↗Leidensgenosse · ↗Leidensgeschichte · ↗Leidensgesicht · ↗Leidensmiene · ↗Leidensstation · ↗Leidensweg · ↗Leidenszeit · ↗Leidenszug · ↗leidensfähig
 ·  mit ›Leiden‹ als Letztglied: ↗Augenleiden · ↗Blasenleiden · ↗Frauenleiden · ↗Gemütsleiden · ↗Herzleiden · ↗Hüftleiden · ↗Ischiasleiden · ↗Krampfleiden · ↗Krebsleiden · ↗Kriegsleiden · ↗Leberleiden · ↗Magenleiden · ↗Nervenleiden · ↗Rückenleiden
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
langsam verlaufende Krankheit
Beispiele:
ein chronisches, akutes, verschlepptes, unheilbares, rheumatisches, schleichendes Leiden
er hat verschiedene organische Leiden
sein Leiden fesselt ihn ans Bett
übertragen
Beispiele:
es ist immer das alte Leiden! (= es sind immer die gleichen ärgerlichen Dinge!) umgangssprachlich
er ist ein langes Leiden (= ein großer und dünner Mensch) salopp, scherzhaft
2.
meist im Plural
Qual, Schmerz
Beispiele:
seelische Leiden
sie wollten die Leiden des Krieges nicht verlängern
die Freuden und Leiden des Alltags, Lebens
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

leiden · erleiden · Leiden · Leidenschaft · leidenschaftlich · leidlich
leiden Vb. ‘von körperlichem oder seelischem Schmerz gequält werden’, mit Akk. ‘etw. ausstehen müssen, ertragen, dulden, zulassen’, daher auch (bereits frühnhd.) jmdn., etw. (nicht) leiden können; ahd. līdan ‘ertragen, erdulden’ (Otfrid, 9. Jh., doch zuvor wohl schon gilīdan ‘mit jmdm. dulden’ für spätlat. compatī, 8. Jh. in St. Gallen), mhd. līden ‘ertragen, erdulden’ (vereinzelt ‘dulden’ ohne Akkusativobjekt), mnd. mnl. līden, nl. lijden, afries. lītha, schwed. lida, dän. lide ‘ertragen, dulden’. Das gemeingerm. Verb bedeutet ursprünglich ‘sich fortbewegen, gehen, vergehen’, so got. -leiþan (in Präfixbildungen), anord. līða (auch ‘dahingehen, sterben’; daneben spät ein schwaches Verb anord. līða ‘leiden, dulden’, unter mnd. Einfluß), asächs. līðan, aengl. līþan; Reste des alten Gebrauchs sind gleichfalls ahd. līdan im Sinne von ‘fahren, vergehen’ (8. Jh., meist in präfigierten Formen; hierzu wohl bereits langobard. līd in laib ‘geh ins Erbe!’, 7. Jh.), mhd. mnd. mnl. līden ‘gehen, vorübergehen’, nl. geleden Part. Prät. ‘vergangen, verflossen’, ferner schwed. lida, dän. lide ‘fortschreiten, vergehen’ (von der Zeit); s. auch ↗leiten. Der im Ahd. zuerst nachzuweisende Bedeutungswandel setzt sich offenbar von Süden (alem., rheinfrk.) nach Norden durch, erreicht um 1300 die Küste und findet vom Nd. aus Eingang ins Nl., Fries. und in die nord. Sprachen. Diese semantische Entwicklung, die sich ebenso bei der später bezeugten Präfixbildung erleiden Vb. ‘etw. ertragen müssen, erdulden, durch etw. Schaden nehmen’ vollzieht (ahd. irlīdan ‘durchlaufen, bis zu Ende gehen, erreichen, fertigbringen’, 9. Jh., ‘durchstehen, erdulden’, um 1000, mhd. erlīden ‘bis zu Ende gehen, bestehen, erleben, ertragen’; vgl. got. usleiþan ‘weggehen, vergehen’), beruht vielleicht auf Einfluß der unter ↗Leid (s. d.) dargestellten Wortgruppe, die jedoch etymologisch von leiden zu trennen ist. Da für germ. *līþan sichere Verwandte außerhalb des Germ. fehlen, bleibt sein Ursprung trotz mehrfacher Herleitungsversuche fraglich. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit toch. AB lit- ‘fortgehen’, awest. raēθ- ‘sterben’, außerdem wird auf griech. ló͞itē (λοίτη) ‘Grab’, loité͞uein (λοιτεύειν) ‘begraben’ hingewiesen; dann wäre eine gemeinsame Wurzel ie. *leit(h)- ‘gehen, fortgehen, sterben’ anzunehmen. Leiden n. ‘anhaltende Krankheit’, auch allgemeiner ‘Qual, Pein’, heute vor allem ‘seelischer Schmerz’, mhd. līden ‘Leiden Trübsal, Plage’; substantivierter Infinitiv des starken Verbs mhd. līden ‘ertragen, dulden’ (s. oben), der sich im Nhd. zunehmend verselbständigt (seit dem 18. Jh. wird dazu ein Plural gebildet), wohl begünstigt durch den biblischen Gebrauch; vgl. das Leiden Christi (häufig als Schwur- und Beteuerungsformel beim Leiden Gottes, Christi). Leidenschaft f. ‘intensive, das gesamte Verhalten bestimmende und vom Verstand nur schwer zu steuernde emotionale Reaktion’, namentlich ‘heftige Zuneigung zu einer Person, ausgeprägter Hang zu bestimmten Tätigkeiten oder Dingen’, Mitte des 17. Jhs. aufkommendes, jedoch erst im 18. Jh. geläufiges Übersetzungswort für frz. passion, auch für frz. passibilité (dieses eigentl. ‘Leidens-, Empfindungsfähigkeit’, vgl. lat. passio ‘Leiden’, spätlat. ‘Empfindsamkeit’, spätlat. passibilitās ‘Leidensfähigkeit’); Ableitung mit dem Kompositionssuffix ↗-schaft (s. d.) vom substantivierten Infinitiv Leiden (wie ↗Wissenschaft, s. d.); dazu leidenschaftlich Adj. ‘von Leidenschaft getrieben, überaus heftig, von starker Zuneigung, großer Begeisterung erfüllt’ (18. Jh.). leidlich Adj. ‘gerade noch zu dulden, erträglich, halbwegs gut’ (15. Jh.), spätmhd. līdelich ‘leidend, für körperliche Leiden empfänglich, geduldig’ (zu mhd. līden ‘ertragen, dulden’).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Erkrankung · ↗Gebrechen · ↗Gesundheitsbeschwerden · Gesundheitsprobleme · ↗Krankheit · gesundheitliche Beschwerden · gesundheitliche Einschränkungen · gesundheitliche Probleme  ●  ↗Gebresten  schweiz. · Beschwerden  ugs. · ↗Siechtum  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Diabetes · ↗Harnruhr · ↗Zuckerharnruhr · ↗Zuckerkrankheit  ●  Diabetes mellitus  fachspr. · ↗Zucker  ugs.
  • Keuchhusten  ●  ↗Pertussis  fachspr. · ↗Stickhusten  ugs.
  • Lungenerkrankung  ●  Pneumopathia  fachspr.
  • entzündliche Nervenerkrankung  ●  ↗Polyneuritis  fachspr.
  • Rachitis · englische Krankheit
  • Arterienverhärtung  ugs. · ↗Arterienverkalkung  ugs. · ↗Arteriosklerose  fachspr.
  • Brand · ↗Braunfäule · ↗Mehltau
  • Gelenkerkrankung  ●  ↗Arthrose  fachspr. · Gelenkverschleiß  ugs.
  • Gürtelrose  ugs. · Herpes zoster  fachspr.
  • Vergiftung · Vergiftungskrankheit  ●  ↗Intoxikation  fachspr.
  • Gliederreißen · Gliederschmerzen · ↗Rheumatismus  ●  ↗Rheuma  Hauptform · ↗(das) Reißen  ugs. · Krankheiten des rheumatischen Formenkreises  fachspr.
  • Karies · ↗Zahnfäule
  • Erkrankung der Lymphknoten  ●  Lymphadenopathie  fachspr.
  • BSE · Bovine Spongiforme Enzephalopathie · ↗Rinderwahnsinn
  • Blasen bildende Hautkrankheit  ●  ↗Pemphigus  fachspr.
  • Rückenkrankheit · ↗Rückenleiden · Rückenschaden
  • Feistheit · ↗Fettleibigkeit  ●  ↗Adipositas  fachspr. · ↗Fettsucht  ugs. · ↗Obesitas  fachspr. · ↗Obesität  fachspr., selten
  • Krampfkrankheit  ●  ↗Tetanie  fachspr.
  • Retinopathie
  • Krätze  ●  Acarodermatitis  fachspr. · Scabies  fachspr. · ↗Skabies  fachspr.
  • Gehirninfarkt · ↗Gehirnschlag · ↗Hirninfarkt · ↗Hirnschlag · ↗Schlag · ↗Schlaganfall  ●  ↗Schlagfluss  veraltet · Apoplex  fachspr. · ↗Apoplexie  fachspr. · ↗Insult  fachspr.
  • Fettsucht  ●  ↗Obesitas  fachspr.
  • Läusebefall  ●  ↗Pedikulose  fachspr. · Phthiriasis  fachspr.
  • Skrofeln · Skrofuloderm · ↗Skrofulose
  • Krippentod · plötzlicher Kindstod · plötzlicher Säuglingstod
  • Auswuchs · ↗Geschwulst · ↗Raumforderung · ↗Tumor · ↗Wucherung  ●  ↗Neoplasie  fachspr.
  • Schluckstörung  ●  ↗Dysphagie  fachspr.
  • Leukämie · bösartige Erkrankung der weißen Blutzellen  ●  ↗Leukose  veraltet · ↗Blutkrebs  ugs.
  • Stummheit bei intaktem Sprechorgan · psychogenes Schweigen  ●  ↗Mutismus  fachspr.
  • krankhafte Muskelschwäche  ●  ↗Myasthenie  fachspr.
  • Erkältung · grippaler Infekt  ●  Freck  ugs., saarländisch · ↗Husten  ugs. · ↗Schnupfen  ugs. · ↗Verkühlung  ugs.
  • Gallensteinleiden  ●  ↗Cholelithiasis  fachspr.
  • Schiefhals  ugs. · Torticollis spasmodicus  fachspr. · zervikale Dystonie  fachspr.
  • Nierenerkrankung  ●  ↗Nephropathie  fachspr.
  • Borkenflechte · Eiterflechte  ●  ↗Impetigo  fachspr.
  • Atrophia · Gewebeschwund · Gewebsschwund  ●  ↗Atrophie  fachspr.
  • Sprachstörung  ●  ↗Aphasie  fachspr. · sprachsystematische Störung  fachspr.
  • Gelenkerkrankung  ●  ↗Arthropathie  fachspr.
  • Heine-Medin-Krankheit · ↗Kinderlähmung · ↗Polio · entzündliche Erkrankung des Rückenmarks  ●  ↗Poliomyelitis  fachspr.
  • Hautschuppen · Kopfschuppen · ↗Schuppen
  • entzündliche Muskelerkrankung  ●  ↗Myopathie  fachspr.
  • Grippe  ●  ↗Influenza  fachspr.
  • Anämie  fachspr. · ↗Blutarmut  ugs. · ↗Blutmangel  ugs.
  • Schuppenflechte  ●  ↗Psoriasis  fachspr.
  • Hauterkrankung · ↗Hautkrankheit  ●  ↗Dermatose  fachspr.
  • Allergie · ↗Überempfindlichkeit
  • Beulenpest · Gottgeißel · ↗Pest · Pestseuche · schwarzer Tod  ●  ↗Pestilenz  veraltet
  • Dissenterie  veraltet · ↗Ruhr  veraltet · ↗Dysenterie  fachspr.
  • Pestilenz · schwere Seuche
  • Unverträglichkeit  ●  ↗Intoleranz  fachspr.
  • Erbkrankheit · angeborener genetischer Defekt
  • Filaria · ↗Wurmerkrankung  ●  Helminthiasis  fachspr.
  • Lungenkrebs  Hauptform · Bronchialkarzinom  fachspr. · Bronchuskarzinom  fachspr. · Lungenkarzinom  fachspr. · bronchogenes Karzinom  fachspr.
  • Infektion · ↗Infektionskrankheit  ●  ↗Infekt  ugs. · ansteckende Krankheit  ugs.
  • Gicht  ●  ↗Zipperlein  veraltet
  • Coxitis fugax · Hüftschnupfen
  • Narkolepsie  ●  ↗Schlafkrankheit  ugs. · ↗Schlummersucht  ugs.
  • FSME · Frühsommer-Meningoenzephalitis
  • Bewegungskrankheit · ↗Reisekrankheit  ●  ↗Kinetose  fachspr.
  • Hypovitaminose · ↗Vitaminmangel
  • Futterallergie · Futtermittelallergie
  • Hautwolf · ↗Wolf · Wundsein  ●  ↗Intertrigo  fachspr. · intertriginöses Ekzem  fachspr.
  • Eiterbeule · ↗Karbunkel
  • Talfieber · Wüstenfieber · Wüstenrheumatismus  ●  Kokzidioidomykose  fachspr.
  • Hautmaulwurf  ●  Creeping eruption  fachspr. · Larva migrans  fachspr.
  • Lyme-Borreliose · Lyme-Krankheit
  • Dellwarze · ↗Molluske  ●  Epithelioma contagiosum  fachspr. · Epithelioma molluscum  fachspr. · Molluscum contagiosum  fachspr.
  • Fliegenmadenkrankheit  ●  Myiasis  fachspr.
  • Eppinger-Sternchen · Gefäßspinne · Spinnennävus · Sternnävus  ●  Naevus araneus  fachspr. · Naevus stellatus  fachspr.
  • Nagelmykose · Nagelpilz  ●  ↗Onychomykose  fachspr. · Tinea unguium  fachspr.
  • Neuroectodermale Erkrankungen · Neurokutane Erkrankung
  • Blasensucht  ●  Pemphigus vulgaris  fachspr.
  • Piebaldismus · partieller Albinismus  ●  Albinismus partialis  fachspr.
  • Melanozytennävus · Pigmentnävus · melanozytärer Nävus
  • Mucha-Habermann-Krankheit  ●  Pityriasis lichenoides et Varioliformis acuta  fachspr.
  • Kleieflechte · Kleienpilzflechte  ●  Pityriasis versicolor  fachspr.
  • Grönblad-Strandberg-Syndrom  ●  Pseudoxanthoma elasticum  fachspr.
  • Angioödem · Quincke-Ödem · angioneurotisches Ödem
  • Morbus Reiter · Reaktive Arthritis · Reiter-Krankheit
  • Seborrhoische Dermatitis · Seborrhoisches Ekzem
  • Sneddon-Syndrom  ●  Livedo racemosa generalisata  fachspr.
  • Sturge-Weber-Krabbe-Syndrom · Sturge-Weber-Syndrom  ●  Angiomatosis encephalofacialis  fachspr. · encephalotrigeminale Angiomatose  fachspr. · meningofaciale Angiomatose  fachspr.
  • Dysarthrie  ●  Dysarthrophonie  fachspr. · Sprechbewegungsstörung  fachspr. · sprechmotorische Störung  fachspr.
  • Idiopathisches Parkinson-Syndrom · Morbus Parkinson · Parkinson · Parkinson'sche Krankheit · Parkinson-Krankheit · ↗Parkinsonkrankheit · Parkinsonsche Krankheit · ↗Schüttellähmung · ↗Zitterlähmung
  • Degos-Syndrom · Morbus Köhlmeier-Degos · atrophische papulosquamöse Dermatitis · maligne atrophische Papulose
  • Angiohämophilie · Willebrand-Jürgens-Syndrom · von-Willebrand-Jürgens-Syndrom · von-Willebrand-Krankheit
  • Thrombopathie · Thrombozytopathie
  • Hautschwiele · ↗Hornhaut · ↗Schwiele
  • Nasenscheidewandverkrümmung · ↗Septumdeviation
  • Staublunge  ●  Pneumokoniose  fachspr. · Pneumonokoniose  fachspr., veraltet
  • Körperbildstörung · Körperschemastörung  ●  Dysmorphophobie  fachspr. · körperdysmorphe Störung  fachspr.
  • harter Schanker  ●  ↗Syphilis  Hauptform · Franzosenkrankheit  ugs., veraltend · ↗Lues  fachspr. · Lues venerea  fachspr.
  • chronisches Erschöpfungssyndrom · myalgische Enzephalopathie
  • Cholelith · ↗Gallenkonkrement · ↗Gallenstein
  • Herzinfarkt · Herzmuskelinfarkt  ●  ↗Herzanfall  ugs. · ↗Herzattacke  ugs. · ↗Herzkasper  ugs. · ↗Myokardinfarkt  fachspr.
  • Aszites  ●  ↗Bauchwassersucht  ugs.
  • Alzheimer-Krankheit · ↗Alzheimerkrankheit · Morbus Alzheimer  ●  ↗Alzheimer  ugs.
  • Psychoneurose · ↗Verhaltensstörung · neurotische Störung · psychische Störung · seelische Erkrankung · seelische Störung  ●  ↗Neurose  fachspr.
  • Lichtscheu · gesteigerte Lichtempfindlichkeit  ●  Fotophobie  fachspr. · ↗Photophobie  fachspr.
  • Mehrfacherkrankung  ●  ↗Multimorbidität  fachspr. · Polymorbidität  fachspr.
  • Atemdepression · Hypoventilation · abgeflachte Atmung
  • Aneurysma · Arterienerweiterung  ●  arterielle Aussackung  ugs.
  • Anfallsleiden · ↗Epilepsie  ●  ↗Fallsucht  veraltet · ↗Krampfleiden  veraltet
  • Halbseitenblindheit · Hemianopie · ↗Hemianopsie
  • Volkskrankheit · verbreitete Krankheit
  • Nasenkatarrh · ↗Nasenschleimhautentzündung · ↗Schnupfen  ●  ↗Koryza  fachspr. · ↗Rhinitis  fachspr.
  • Prionenkrankheit · TSE · Transmissible Spongiforme Enzephalopathie
  • Parasympathikotonie  fachspr. · Trophotropie  fachspr. · ↗Vagotonie  fachspr.
  • Ergotropie  fachspr. · ↗Sympathikotonie  fachspr.
  • CREST-Syndrom · Thibierge-Weissenbach-Syndrom · limitierte systemische Sklerodermie
  • Digitus mortuus · Raynaud-Syndrom · Reilscher Finger  ●  Leichenfinger  ugs. · Weißfingerkrankheit  ugs.
  • psychische Störung  ●  psychische Erkrankung  veraltet
  • Aldosteronüberproduktion · Aldosteronüberschuss · Mineralokortikoidüberproduktion · Mineralokortikoidüberschuss  ●  Conn-Syndrom  fachspr. · Hyperaldosteronismus  fachspr. · Morbus Conn  fachspr.
  • zu niedriger Blutzuckerspiegel  ●  ↗Hypoglykämie  fachspr. · Unterzucker  ugs.
  • komplexes regionales Schmerzsyndrom  ●  Algodystrophie  veraltet · Morbus Sudeck  veraltet · Reflexdystrophie  veraltet · Sudeck-Dystrophie  veraltet · sympathische Reflexdystrophie  veraltet
  • Herzbeuteltamponade · Perikardtamponade
  • Hämatothorax · Hämothorax
  • Hydrothorax · Serothorax
  • Brown-Syndrom · Obliquus-Superior-Sehnenscheiden-Syndrom
  • Brustenge · ↗Herzbeklemmung · Herzenge · ↗Herzschmerz  ●  ↗Angina pectoris  fachspr. · ↗Stenokardie  fachspr.
  • Bakterienruhr · Bazillenruhr · Shigellendysenterie · Shigellenruhr · Shigellose
  • Varikose  fachspr. · Varikosis  fachspr.
  • Hyperkyphose · ↗Rundrücken  ●  ↗Buckel  ugs. · ↗Gibbus  fachspr.
  • Augenerkrankung · ↗Augenkrankheit
  • BSP · Bandscheibenprolaps · ↗Bandscheibenvorfall · Discushernie · Discusprolaps
  • Bandscheibenprotrusion · Bandscheibenvorwölbung · inkompletter Bandscheibenprolaps
  • Abhängigkeitserkrankung · Abhängigkeitssyndrom · ↗Suchterkrankung · ↗Suchtverhalten  ●  ↗Abhängigkeit  ugs. · ↗Laster  ugs., abwertend · ↗Sucht  ugs.
  • Wasserkopf  ●  Gehirnwassersucht  veraltet · Hydrocephalus  fachspr. · ↗Hydrozephalus  fachspr.
  • Glykogenspeicherkrankheit  ●  ↗Glykogenose  fachspr.
  • Amyotrophe Lateralsklerose · Amyotrophische Lateralsklerose · Charcot-Krankheit · Lou-Gehrig-Syndrom · Myatrophe Lateralsklerose
  • monogene Erkrankung · monogenetische Erkrankung
  • Agranulomatose · Aleukozytose · Katzenpest · Katzenseuche · Katzenstaupe · Panleukopenie · infektiöse Enteritis der Katzen
  • Systemerkrankung · systemische Erkrankung
  • sekundäre Erkrankung · sekundäre Krankheit
  • primäre Erkrankung · primäre Krankheit
  • Gonorrhoe  ●  ↗Tripper  ugs.
  • Nicolas-Durand-Favre-Krankheit · Venerisches Granulom
  • Lambert-Eaton-Rooke-Syndrom · Pseudomyasthenie
  • Hughes-Stovin-Syndrom · Hughes-Syndrom
  • Leberversagen  ●  Leberinsuffizienz  lat. · Hepatodystrophie  fachspr., griechisch
Assoziationen
Synonymgruppe
Kummer · ↗Leid · ↗Sorge · ↗Verzweiflung
Assoziationen
Synonymgruppe
Elend · ↗Leid · ↗Plage · ↗Qual
Synonymgruppe
Leyden  veraltet · Lugdunum Batavorum  lat.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Freuden Leiden Leidenschaft Linderung Opfer Qualen Schmerzen Sterben Tour Ursache Volkes Zivilbevölkerung chronischen erlag erlösen heilen kurieren körperlichen lindern menschlichen mildern psychischen psychosomatischen seelischen unerträglichen unheilbaren unnötige unsäglichen verschlimmern zufügen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leiden‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn dort spüren Sie das Leiden, da lebt das Leiden.
Die Zeit, 19.12.2011, Nr. 51
Erzählt sie ihm von der Diagnose, könnte er dem Leiden vorbeugen.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2004
Heute übt er eher durch die Demonstration seines eigenen Leidens Druck auf sie aus.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 16
Denn was ist das Leiden der nächsten Zeit gegen die Geschichte der nächsten Jahrhunderte?
Heimpel, Hermann: Der Mensch in seiner Gegenwart. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1951], S. 11
Du spürst in dir das brennende Weh aller Leiden von ehedem.
Hauptmann, Gerhart: Der Narr in Christo Emanuel Quint, Berlin: Aufbau-Verl. 1962 [1910], S. 36
Zitationshilfe
„Leiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leiden>, abgerufen am 22.09.2017.

Weitere Informationen …