Leierschwanz

Worttrennung Lei-er-schwanz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(im Osten Australiens heimischer, dem Fasan ähnlicher, fast flugunfähiger) Vogel, dessen lange, aufgestellte Schwanzfedern an eine Leier erinnern

Verwendungsbeispiele für ›Leierschwanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Welch entzückendes Bild gewährt das spiegelnd schwarze Sumatrahuhn mit seinem Leierschwanz!
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1926
Leierschwänze (Menuridae), meist zu den Sperlingsvögeln gestellte Familie huhngroßer Vögel mit prächtigem, lyrenförmigem Schwanzgefieder im männlichen Geschlechte, singen schön, fliegen fast nie.
o. A.: L. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 44764
Zitationshilfe
„Leierschwanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leierschwanz>, abgerufen am 28.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leierorgel
leiern
Leiermann
Leierkastenonkel
Leierkastenmann
Leihamt
Leihanstalt
Leiharbeit
Leiharbeiter
Leiharbeitsfirma