Leierschwanz

WorttrennungLei-er-schwanz (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(im Osten Australiens heimischer, dem Fasan ähnlicher, fast flugunfähiger) Vogel, dessen lange, aufgestellte Schwanzfedern an eine Leier erinnern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Welch entzückendes Bild gewährt das spiegelnd schwarze Sumatrahuhn mit seinem Leierschwanz!
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1926
Leierschwänze (Menuridae), meist zu den Sperlingsvögeln gestellte Familie huhngroßer Vögel mit prächtigem, lyrenförmigem Schwanzgefieder im männlichen Geschlechte, singen schön, fliegen fast nie.
o. A.: L. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 44764
Zitationshilfe
„Leierschwanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leierschwanz>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leierorgel
leiern
Leiermann
Leierkastenonkel
Leierkastenmann
Leihamt
Leihanstalt
Leiharbeit
Leiharbeiter
Leiharbeitsfirma