Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leihgebühr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leihgebühr · Nominativ Plural: Leihgebühren
Aussprache 
Worttrennung Leih-ge-bühr
Wortzerlegung leihen Gebühr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für die Verleihung einer Sache erhobene Gebühr

Thesaurus

Synonymgruppe
Leihgebühr · Mietbetrag · Miete · Mietpreis

Typische Verbindungen zu ›Leihgebühr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leihgebühr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leihgebühr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bestenfalls sind die Zinsen also eine Art Leihgebühr, aber kein Preis. [Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48]
Die Leihgebühr beträgt 30 Mark pro Stunde, für einen ganzen Tag sind 90 Mark zu bezahlen. [Die Zeit, 18.07.1986, Nr. 30]
Für eine Leihgebühr wiederum sind die Zinsen meist viel zu hoch. [Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48]
Die Leihgebühr richtet sich allein nach der Länge eines Stücks. [Die Zeit, 15.10.1982, Nr. 42]
Dieser Deal brachte ihm einige Millionen Dollar an Leihgebühren ein. [Die Welt, 16.11.2004]
Zitationshilfe
„Leihgebühr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leihgeb%C3%BChr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leihgeber
Leihgabe
Leihfrist
Leihfrack
Leihfahrzeug
Leihhaus
Leihkapital
Leihkarte
Leihkiste
Leihmutter