Leihmutter, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leihmutter · Nominativ Plural: Leihmütter
WorttrennungLeih-mut-ter
WortzerlegungleihenMutter1
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

Frau, die für eine andere Frau ein Kind austrägt (Lesart 2) und entbindet (Lesart 2), die für Schwangerschaft und Geburt geliehen (Lesart 2) wird, indem sie eine fremde befruchtete Eizelle oder ein fremdes Embryo in ihre Gebärmutter einpflanzen und dort bis zur Geburt wachsen lässt
Beispiele:
Die beiden [Männer] heirateten 2014 am ersten Tag, an dem Ehen zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern in Grossbritannien möglich wurden. Heute leben sie mit ihren zwei Söhnen Zachary und Elijah von Leihmüttern in Los Angeles. [Neue Zürcher Zeitung, 25.04.2017]
Manche Frauen werden ungewollt schwanger. Manche Frauen werden auch gewollt nicht schwanger. Manche Frauen sind zu alt, um Kinder zu bekommen, und adoptieren deshalb eines. Manche Frauen sind nicht zu alt, um Kinder zu bekommen, aber der Körper weigert sich trotzdem, eines zu empfangen. Sie lassen sich künstlich befruchten. Manche Frauen könnten Kinder empfangen, sie aber nicht austragen. Sie mieten sich eine Leihmutter. Manche Frauen können Kinder empfangen und austragen, aber nehmen eine Leihmutter, weil sie ihren Körper nicht der Schwangerschaft aussetzen wollen. Andere sind homosexuell und wollen sich nicht dem Zeugungsakt aussetzen. Auch sie greifen gerne zu künstlicher Befruchtung und/oder Leihmutter. [Zeit Magazin, 20.05.2009, Nr. 22]
»Der Mann ist, sollte es ihn nach einer Familie gelüsten, nicht mehr von einer Frau abhängig. Er kann sich Leihmütter anmieten, Eier kaufen«, prophezeit der Evolutionsbiologe Robin Baker aus Manchester über die Zukunft des starken Geschlechts. [Die Zeit, 29.07.1999, Nr. 31]
Das Mädchen ist die Tochter eines reichen italienischen Geschäftsmannes und einer algerischen Leihmutter. [die tageszeitung, 15.09.1997]
Herr Hinzer propagiert und vermittelt sogenannte Leihschwangerschaften nach amerikanischem Muster. Was ist darunter zu verstehen? Eine Dame aus begüterten Kreisen, die sich ein Kind wünscht, aber es selbst nicht gebären will, mietet sich eine Leihmutter, die für sie das Kind austrägt. [Berliner Zeitung, 05.09.1981]
Tier, dem eine fremde befruchtete Eizelle oder ein fremdes Embryo eines anderen Tieres eingepflanzt wird und die den sich entwickelnden Embryo bis zur Geburt austrägt und entbindet
Beispiele:
Der Banteng, ein Dschungel-Rind, lebt in den Wäldern Indochinas; der Bestand ist auf rund 5000 Exemplare geschrumpft. Um ein Aussterben zu verhindern, wurden einigen der Tiere Körperzellen entnommen, mit entkernten Eizellen von Hausrindern verschmolzen und Leihmüttern eingepflanzt. 16 Kühe seien trächtig geworden […]. [Der Spiegel, 16.09.2002, Nr. 38]
Kaum drei Wochen ist es her, daß US-Biologen Kühe als Leihmütter für Klonschafe ins Gespräch brachten. [die tageszeitung, 07.02.1998]
Im Zoo von Omaha (Nebraska) erblickten drei Tigerbabys das Licht der Welt. Das Besondere daran: Ihre genetischen Eltern sind ein Bengaltiger und zwei Tigerinnen. Gezeugt wurde der Nachwuchs im Reagenzglas. Den weiblichen Tieren hatte man die Eizellen durch die Bauchdecke entnommen und nach der Befruchtung auf eine Leihmutter, eine zehn Jahre alte sibirische Tigerin, übertragen. Der Wurf kam durch Kaiserschnitt zur Welt. [Berliner Zeitung, 14.07.1990]
In Hannover kam bereits 1978 ein hellbraunes Kuhkalb auf die Welt, das als Embryo tiefgefroren, nach dreieinhalb Wochen aufgetaut und einer Leihmutter eingepflanzt worden war. [Der Spiegel, 16.07.1979, Nr. 29]

Thesaurus

Synonymgruppe
Leihmutter  ●  ↗Surrogatmutter  selten
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baby Befruchtung Eispenderin Eizelle Embryo Gebärmutter Klon Samenspender Verfügung Vermittlung austragen einpflanzen engagieren gebären indisch unbekannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leihmutter‹.

Zitationshilfe
„Leihmutter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leihmutter>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leihkiste
Leihkarte
Leihkapital
Leihhaus
Leihgebühr
Leihrad
Leihschein
Leihstimme
Leihverkehr
Leihverpackung