Leihwagen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Leih-wa-gen
Wortzerlegung leihenWagen
eWDG, 1969

Bedeutung

Auto, das gewerbsmäßig gegen eine Gebühr ausgeliehen wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Leihauto · Leihwagen · ↗Mietauto · ↗Mietwagen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Leihwagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leihwagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leihwagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Audi wurde abgeschleppt, Herr K. nahm sich einen Leihwagen.
Die Zeit, 19.02.2007, Nr. 08
Ihr Manager will sich einen Leihwagen nehmen, sie ganz vorsichtig nach Hause fahren.
Bild, 11.05.2001
Amigo hatte den Leihwagen stehen lassen und eilte durch den erneut einsetzenden Schneesturm.
Becker, Lars: Amigo, Berlin: Rotbuch 1991, S. 378
Vielleicht würde so mancher Vertreter aus Deutschlands oberster Chef-Fahrer-Riege in einem billigen Leihwagen weniger Scheu zeigen.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Hoffmann hatte einen Leihwagen aufgetrieben, einen alten Mercedes mit stellenweise durchgerosteten Türen und Kotflügeln.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 91
Zitationshilfe
„Leihwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leihwagen>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leihvertrag
Leihverpackung
Leihverkehr
Leihstimme
Leihschein
leihweise
Leihzins
Leik
Leikauf
Leilach