Lein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lein(e)s · Nominativ Plural: Leine
Aussprache
Wortbildung mit ›Lein‹ als Erstglied: ↗Leindotter · ↗Leinkuchen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

(zu den Leingewächsen gehörende, in vielen Arten vorkommende) Pflanze mit schmalen Blättern und kleinen blauen, weißen, gelben oder roten Blüten
Synonym zu Flachs1 (Lesart 1)
Beispiele:
Aus Lein konnte man Stoffe weben, aber auch Öl herstellen. [lvrlandesmuseumbonn.wordpress.com, 18.06.2015]
Fetthennen, Edeldisteln, Astern, Wolfsmilch, Wollziest und Lein sorgen für ein saisonales Blühen. [Der Standard, 11.09.2015]
Beim Rotten lässt man die ausgerupften Stengel des Lein […] verrotten und verarbeitet sie erst dann weiter. [pfiffiundkuss.wordpress.com, 15.11.2014]
Der Lein, auch Flachs genannt, ist die Heilpflanze des Jahres. [Die Welt, 28.06.2005]
Auf der Brache werden Spezialfrüchte wie Lein, Rüben, Erbsen, Bohnen, Linsen und Blattgemüse angebaut, auf dem Rest der Fläche wuchsen viele Wildkräuter. [Die Zeit, 17.10.1980, Nr. 43]
Kollokation:
in Koordination: Flachs, Hanf, Raps und Lein
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lein · leinen · Leinen · Linnen · Leinöl · Leinwand · Lein(e)weber
Lein m. ‘Leinpflanze, Flachs’, ahd. (9. Jh.), mhd. mnd. aengl. anord. līn ‘Flachs’ (auch ‘Leinen, leinenes Gewand’), asächs. līn ‘Leintuch’, nl. lijn, engl. (mundartlich) line, schwed. lin ‘Flachs’, got. lein ‘Leinwand’ (germ. *leina-) vergleicht sich außergerm. zunächst mit air. līn ‘Netz’ und alban. (geg.) lîn(ni) ‘Lein, Flachs’, die sämtlich aus lat. līnum ‘Lein, Flachs, Leinen, Leine’ entlehnt sein können. Daneben stehen mit kurzem Vokal griech. línon (λίνον) ‘Lein, Flachs, Leinwand, Bettlaken’, lit. lìnas ‘Flachsstengel, -pflanze’, lìnaĩ Plur. ‘Lein, Flachs’, aslaw. lьnъ ‘Lein’, lьněnъ ‘leinen, linnen’, russ. lën (лён) ‘Lein, Flachs’. Angesichts des hohen Alters des Flachsanbaus sind Lehnbeziehungen ungewiß. Vielleicht ist für alle Formen von ie. *lī̌no- ‘Lein, Flachs’ auszugehen, das freilich selbst aus einer nicht-ie. Sprache stammen könnte. leinen Adj. ‘aus Flachs gewebt’, ahd. (8. Jh.), mhd. līnīn; dazu die Substantivierung Leinen n. ‘haltbares Gewebe aus Flachs, Leinentuch, Leinwand’ (16. Jh.). Linnen n. ‘Leinwand, Stoff aus Leinen’, im 18. Jh. über den westfälischen Leinwandhandel erfolgte Übernahme von nd. Linnen, mnd. linnen, Substantivierung von mnd. linnen Adj., mit Vokalkürzung gegenüber asächs. līnīn ‘leinen’. Leinöl n. ‘aus Leinsamen gepreßtes Öl’ (15. Jh.), vgl. mhd. līnsātöl. Leinwand f. älter Leinewand ‘Gewebe aus Flachs’, frühnhd. (vereinzelt) lingewand und (Luther) Linwand. Diese wohl aus dem Nd. (vgl. mnd. līn-, līne-, linne(n)-, lēnewant) stammende und zu mnd. want ‘Gewand, Tuch, Zeug’ (s. ↗Gewand) gehörende Form wird im 17. Jh. sprachüblich und verdrängt älteres Leinwat (bis 17. Jh.), ahd. (11. Jh.), mhd. līnwāt, zu (im Nhd. ebenfalls untergegangenem) ahd. (8. Jh.), mhd. mnd. wāt ‘Kleidung, Kleidungsstück, Gewandstoff’, das wie asächs. wād, aengl. wǣd, engl. weed, anord. vāð ‘Gewebe, Zeug’, schwed. våd ‘(Tuch)bahn’ mit lit. ū̃dis ‘Gewebe’, áusti ‘weben’ sich an ie. *ā̌udh-, *u̯ē̌dh-, *ūdh-, eine Dentalerweiterung der Wurzel ie. *au̯-, *au̯ə- ‘flechten, weben’ (wozu unmittelbar aind. ṓtum ‘weben’), anschließen läßt. Nach heutigem Sprachempfinden wird das Grundwort von Leinwand als zu Wand gehörig empfunden, vgl. Leinwand für ‘Bildwand’. Lein(e)weber m. ‘Weber von Leinen’, mhd. līnweber, (md.) līnenweber.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aller Baumwolle Beißkorb Beutel Dackel Flachs Gassi Gassigehen Halsband Hanf Herrchen Hund Kampfhund Leder Maulkorb Pitbull Pudel Schuber Schutzumschlag Schäferhund Seide Trocknen Vierbeiner Wolle Wäsche Ziehen flattern losreißen spazierenführen zerren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lein‹.

Zitationshilfe
„Lein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lein>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leimzeichen
Leimtopf
Leimstange
Leimsiederei
Leimsieder
Leinbaum
Leinblatt
Leinblattgewächs
Leindotter
Leine