Leinbaum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Lein-baum
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Leinbaum · Lehne2
Leinbaum m. ‘Spitzahorn’, ahd. (10. Jh.), mhd. līnboum, līmboum, frühnhd. leinbaum, asächs. līmbōm, nhd. (mundartlich) Leinbaum. Mit abweichendem Stammvokal Lehne2 f. Lenne (18. Jh.), anord. hlynr, schwed. lönn. Außergerm. Beziehungen sind unklar.
Zitationshilfe
„Leinbaum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leinbaum>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lein
Leimzeichen
Leimtopf
Leimstange
Leimsiederei
Leinblatt
Leinblattgewächs
Leindotter
Leine
leinen