Leinenhose, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leinenhose · Nominativ Plural: Leinenhosen
Aussprache 
Worttrennung Lei-nen-ho-se
Wortzerlegung LeinenHose
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

leichte, in der Freizeit, vor allem im Sommer getragene Hose (1) aus Leinen
Beispiele:
Er trägt die Sommergarderobe des mittelmeeraffinen Künstlers, Leinenhose und ‑hemd, dazu einwandfrei geputzte Birkenstock‑Sandalen. [Die Welt, 09.08.2018]
Eigentlich hätte es doch auch gern »casual« sein dürfen – sprich Polohemd und Leinenhose. [Die Welt, 02.12.2017]
Zu meinen persönlichen Männermode‑Favoriten für diesen Sommer gehören unabdingbar die leger geschnittene Leinenhose, Velour Loafers und langärmelige Hemden mit dezentem Print. [Welt am Sonntag, 20.08.2017, Nr. 34]
Der Sommer ist vorbei, T‑Shirts und Leinenhosen sind verstaut. [Der Standard, 25.10.2016]
Gerade zwanzig, in durchsichtig schimmerndem Hemd und leichter Leinenhose, kommt er daher wie einer der androgynen, engelhaften Kids von heute: wirres Haar, hoch aufgeschossen, ungelenk. [Die Zeit, 05.03.1998, Nr. 11]

Typische Verbindungen zu ›Leinenhose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leinenhose‹.

Zitationshilfe
„Leinenhose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leinenhose>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leinenhemd
Leinengewebe
leinengebunden
Leinengarn
Leinenfaden
Leinenimitation
Leinenkittel
Leinenkleid
Leinenkostüm
Leinenkragen