Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leistungsabfall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leistungsabfall(e)s · Nominativ Plural: Leistungsabfälle
Aussprache 
Worttrennung Leis-tungs-ab-fall
Wortzerlegung Leistung Abfall
eWDG

Bedeutung

Abfall im Geleisteten, in der Leistungsfähigkeit

Typische Verbindungen zu ›Leistungsabfall‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsabfall‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leistungsabfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein Ziel ist es, trotz zunehmendem Alter so wenig Leistungsabfall wie möglich hinnehmen zu müssen. [Die Zeit, 07.05.2013, Nr. 20]
Der relative Leistungsabfall der Männer begann schon vor 20 Jahren. [Die Zeit, 27.10.2008, Nr. 44]
Wenn man fast rund um die Uhr arbeitet, kommt irgendwann ein Leistungsabfall. [Die Zeit, 03.03.1978, Nr. 10]
Das erste Spiel war mit 8:2 gewonnen worden, der Leistungsabfall in Spiel zwei kam deshalb zunächst überraschend. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2003]
Praktisch ist aber nach einer Fahrtstrecke von durchschnittlich 15000 km ein deutlicher Leistungsabfall zu registrieren. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 177]
Zitationshilfe
„Leistungsabfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsabfall>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsabbau
Leistung
Leistenzerrung
Leistenregion
Leistenpilz
Leistungsabgabe
Leistungsabzeichen
Leistungsanbieter
Leistungsanforderung
Leistungsangebot