Leistungsanspruch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leistungsanspruch(e)s · Nominativ Plural: Leistungsansprüche
Worttrennung Leis-tungs-an-spruch

Typische Verbindungen zu ›Leistungsanspruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsanspruch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leistungsanspruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dementsprechend hoch ist der Leistungsanspruch an die Kinder und zugleich an die Schule.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1996
Dabei sind die Kurse nach Leistungsanspruch und Alter der Teilnehmer aufgebaut.
Der Tagesspiegel, 30.09.1999
Besteht ein Leistungsanspruch auf Unterstützung, erhöhe sich dieser Wert auf 66 Prozent.
Die Welt, 19.06.2003
Die Leistungsansprüche des Kindes unterliegen seiner Willkür und werden lebensunangepaßt.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 201
Soldaten und Arbeitsdienstmänner erhalten nach Ableistung ihres Dienstes bei Arbeitslosigkeit auch dann Unterstützung, wenn sie den Leistungsanspruch noch nicht erworben haben.
o. A.: 1937. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3102
Zitationshilfe
„Leistungsanspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsanspruch>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsanreiz
Leistungsangebot
Leistungsanforderung
Leistungsanbieter
Leistungsabzeichen
Leistungsanstieg
Leistungsart
Leistungsauftrag
Leistungsaustausch
Leistungsausweis