Leistungsanstieg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Leis-tungs-an-stieg
eWDG, 1969

Bedeutung

Gegenwort zu Leistungsabfall
Beispiel:
der Leistungsanstieg der Energiewirtschaft, im Schwimmsport ist sehr hoch

Typische Verbindungen zu ›Leistungsanstieg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsanstieg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leistungsanstieg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Timing für den Leistungsanstieg hätte besser nicht sein können.
Der Tagesspiegel, 20.04.2002
Trotz dieser Erschwerung des Umlernens können wir einen deutlichen Leistungsanstieg über die verschiedenen Probleme beobachten.
Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 200
Das führt zu Disziplinierung und Leistungsanstieg von Schauspielern und Regisseuren.
Die Welt, 28.07.2000
Schon 1969 wurde bei einer Untersuchung von Bundesliga-Spielern ein Leistungsanstieg nachgewiesen.
konkret, 1986
Dieser Leistungsanstieg wurde mit weniger Kosten, mit einer besseren Futterökonomie und einem geringeren Aufwand an Material und Energie möglich.
Neuer Weg, 1985, Nr. 8, Bd. 40
Zitationshilfe
„Leistungsanstieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsanstieg>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsanspruch
Leistungsanreiz
Leistungsangebot
Leistungsanforderung
Leistungsanbieter
Leistungsart
Leistungsauftrag
Leistungsaustausch
Leistungsausweis
Leistungsbegriff