Leistungsbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leistungsbereich(e)s · Nominativ Plural: Leistungsbereiche
WorttrennungLeis-tungs-be-reich (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kilowatt Krankenversicherung Störung Zahnersatz bestimmt einzeln mittel ober unter vorstoßen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Momentan befinden wir uns in dem Leistungsbereich, den ich in etwa erwartet habe.
Die Zeit, 12.09.2008, Nr. 37
Seit zwei Jahren gab es für ihn im Leistungsbereich nur negative Erlebnisse.
Der Tagesspiegel, 23.11.2003
Bei einer bestimmten Drehzahl hat die Maschine ihren besten Leistungsbereich.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 10
Marlands Definition schließt demnach neben rein kognitiven Aspekten auch nichtintellektuelle Leistungsbereiche ein.
Rost, Detlef H. u. Albrecht, Helfried T.: Hochbegabung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 9236
Eine Forcierung des kindlichen Selbstwerterlebens im Leistungsbereich ist undenkbar ohne Aufbesserung der realen Leistungen des Kindes.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 174
Zitationshilfe
„Leistungsbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsbereich>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsberechtigte
leistungsberechtigt
Leistungsbeitrag
Leistungsbegriff
Leistungsausweis
leistungsbereit
Leistungsbereitschaft
Leistungsbeschreibung
Leistungsbeteiligung
Leistungsbeurteilung