Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leistungsbewertung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leistungsbewertung · Nominativ Plural: Leistungsbewertungen
Aussprache [ˈlaɪ̯stʊŋsbəˌveːɐ̯tʊŋ]
Worttrennung Leis-tungs-be-wer-tung
Wortzerlegung Leistung Bewertung
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
allgemeiner Einschätzung, Bestimmung der Leistung (2) von jmdm. oder etw.
Beispiele:
In der Leistungsbewertung der Hochschulen will der Wissenschaftsrat einen Schritt nach vorn tun. Die Experten arbeiten an verfeinerten Kriterien, um damit den immer noch einseitigen Rankings zu begegnen, die in Zeitschriften und Magazinen veröffentlicht werden. [Der Tagesspiegel, 18.02.2001]
Das […]Ranking umfasst insgesamt eine Liste der 1.000 besten Hochschulen aus 77 Ländern. Es beruht auf Leistungsbewertungen in fünf Kernbereichen: Lehre, Forschung, Internationalität der Fakultätsangehörigen, Wissenstransfer in die Industrie, sowie wissenschaftlichem Einfluss, also wie oft die Forschung einer Institution referenziert wird. [Neue Zürcher Zeitung, 05.09.2017]
Insgesamt sind die Deutschen offenbar sehr überzeugt von ihren Leistungen im Bett: Zwei Drittel geben sich Noten im oberen Bereich (7–10 von 10 Punkten), die durchschnittliche Leistungsbewertung liegt bei 7,2. [Der Standard, 13.01.2016]
[Die Fußballprofis] Marcel Jansen und […] Lahm, Schweinsteiger und Makaay verdienen […] die Leistungsbewertung: europäische Spitze. [Die Zeit, 20.04.2007]
Am Sport fällt zunächst die extreme Reduktion weiterreichender Sinnbezüge auf, die dann als Grundlage dient für ein komplexes Arrangement von Leistungsbewertungen, Leistungsmessungen, Notierungen, Vergleichen, Fortschritten und Rückschritten. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 336]
metonymisch Bericht, Dokument, das die Ergebnisse der Leistungsbewertung zusammenfasst
Beispiele:
PCMark 7 untersucht […] die Leistungsfähigkeit des Prozessors, der Grafikkarte, der Festplatte und anderer Systeme und fasst die gemessenen Werte in einer einzigen Leistungsbewertung zusammen. [Neue Zürcher Zeitung, 17.07.2011]
Das Zentralorgan L’Equipe fand deutliche Worte für Contadors [unfaires] Verhalten [in der Tour de France], für das sie in der Leistungsbewertung am Tag danach 0 von 10 Punkten verteilte. »Contador ohne Erbarmen. Contador muss noch erwachsen werden. Er ist noch kurzsichtiger als Armstrong.« [Die Zeit, 20.07.2010 (online)]
2.
spezieller Einschätzung der beruflichen oder schulischen Leistung einer Person in Worten oder Noten
Beispiele:
Seit 2007 gibt es ein leistungsabhängiges Lohnsystem. Die von den Vorgesetzten vorgenommene lohnwirksame Leistungsbewertung ist aber oft willkürlich und nicht nachvollziehbar. [Neue Zürcher Zeitung, 07.01.2011]
Persönliche Kontakte mit Schülern, die über den Unterricht hinausgehen, sind unerwünscht, da die Objektivität der Leistungsbewertung leiden könnte. [Die Zeit, 29.07.1983]
Zusammen wollen sie [Schulen] ein einheitliches Konzept der Leistungsbewertung erarbeiten, das auch von anderen Schulen als Alternative zum derzeitigen Noten‑ und Punktesystem anerkannt wird. [Die Welt, 20.06.2017]
Für die Leistungsbewertung schauen Vorgesetzte meist darauf, wie ein Mitarbeiter seine Ziele erreicht hat. Das heißt, ob er wirklich sein Bestes gegeben hat, sein Leistungsniveau stets konstant hoch war, er dabei selbstständig gearbeitet und sich an Vorgaben und Regeln gehalten hat oder ob Kontrollen nötig waren. [Die Zeit, 03.12.2014]
Die Leistungsbewertung wird mit Hilfe von Zensuren vorgenommen und zweimal im Jahr in einem Zeugnis dokumentiert. [Schaub, Horst / Zenke, Karl G.: Deutschland. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik. Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 950]
metonymisch Dokument, welches die Bewertung der Leistungen eines Schülers oder Mitarbeiters enthält
Synonym zu Zeugnis
Beispiele:
Auch in der abschließenden Leistungsbewertung [von Mitarbeitern] hat sich eine spezielle Geheimsprache herausgebildet. Die Wahrheit liest man oft zwischen den Zeilen. [Die Zeit, 27.04.2011]
Denn jeder Arbeitnehmer hat das Recht auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, sprich, ein Arbeitszeugnis MIT einer Leistungsbewertung. [happy working people, 30.09.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Das Verfassen von Lernberichten und verbalen Leistungsbewertungen ist nicht nur äusserst anspruchsvoll, sondern auch sehr zeitaufwendig. [Neue Zürcher Zeitung, 30.06.2010]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Leistungsbewertung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsbewertung‹.

Zitationshilfe
„Leistungsbewertung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsbewertung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsbeurteilung
Leistungsbeteiligung
Leistungsbeschreibung
Leistungsbereitschaft
Leistungsbereich
Leistungsbeziehung
Leistungsbezug
Leistungsbilanz
Leistungsbilanzdefizit
Leistungsbilanzsaldo