Leistungsbezug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leistungsbezug(e)s · Nominativ Plural: Leistungsbezüge
WorttrennungLeis-tungs-be-zug

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dauer herausfallen variabel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsbezug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine entsprechende Erklärung beziehe sich nur auf die Dauer des Leistungsbezugs.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.1996
Sinnvoll sei eine solche Reform nur, wenn den Professoren die Leistungsbezüge zusätzlich zum bisherigen Gehalt gewährt würden.
Der Tagesspiegel, 17.11.2004
Er kritisierte, die genaue Höhe der Besoldung sei angesichts der Leistungsbezüge nur schwer vorhersehbar.
Die Zeit, 11.10.2011 (online)
Neben einem festen Grundgehalt erhalten die Dozenten künftig individuelle und variable Leistungsbezüge.
Bild, 03.03.2004
Demnach sprechen sich heute 71 Prozent der Deutschen für einen stärkeren Leistungsbezug beim Einkommen und gegen eine Angleichung aus.
Die Welt, 22.11.2002
Zitationshilfe
„Leistungsbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsbezug>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
leistungsbezogen
Leistungsbeziehung
leistungsbewusst
Leistungsbewertung
Leistungsbeurteilung
Leistungsbilanz
Leistungsbilanzdefizit
Leistungsbilanzsaldo
Leistungsbilanzüberschuss
Leistungsbild