Leistungsdaten

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Worttrennung Leis-tungs-da-ten
Wortzerlegung LeistungDaten
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Informationen, Hinweise, die über die Leistung eines technischen Geräts, einer Person, eines Systems o. Ä. Auskunft geben
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: technische Leistungsdaten
Beispiele:
Neben Leistungsdaten wie Zugriffszeit und Datenübertragungsrate spielt bei der Auswahl einer Festplatte für den Arbeitsplatzrechner auch die Geräuschentwicklung eine große Rolle. [C’t, 1997, Nr. 7]
Leistungsdaten von Profi‑Fußballern eignen sich ideal für die Erforschung von Produktivitätseffekten, weil sie im Detail erfasst werden und sich räumlich wie zeitlich exakt zuordnen lassen. [STRATEGIE NEWS, 18.04.2015, aufgerufen am 28.04.2016]
Während andere Nationen die Leistungsdaten ihrer Schüler zusammen mit der OECD präsentieren, scheiterte die Idee einer gemeinsamen Pisa‑Präsentation in Deutschland am Widerstand der KMK [Kultusministerkonferenz]. [Die Zeit, 25.11.2013, Nr. 46]
Die Leistungsdaten [des Fahrzeugs]: 0 auf 100 km/h in 9,1 Sekunden, Spitze 220 km/h, Verbrauch 9,2 Liter Super. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.02.2006]
Neben dem Design und den technischen Leistungsdaten schauen viele Computerkäufer vor allem auf den Preis. [Die Welt, 21.07.2000]
Zitationshilfe
„Leistungsdaten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsdaten>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsbündel
Leistungsbild
Leistungsbilanzüberschuss
Leistungsbilanzsaldo
Leistungsbilanzdefizit
Leistungsdatum
Leistungsdichte
Leistungsdruck
Leistungsdurchschnitt
Leistungseinheit