Leistungsdruck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leistungsdruck(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Leis-tungs-druck
Wortzerlegung LeistungDruck1
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

psychischer Druck¹ (3), psychische Belastung, die von eigenen oder von außen kommenden (übertriebenen) Leistungsansprüchen verursacht wird und mit seelischen und körperlichen Symptomen wie Angst oder Kopfschmerzen einhergehen kann
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: schulischer Leistungsdruck
in Koordination: Konkurrenzdenken, Versagensangst und Leistungsdruck
Beispiele:
Signale wie Kopfschmerzen, Verspannungen oder Konzentrationsschwierigkeiten, erste Anzeichen von Überforderung und Leistungsdruck, würden in der Routine des Arbeitsalltags oft überhört[…]. [die tageszeitung, 15.08.1998]
Die Angst zu versagen, abzurutschen, finanzielle Ängste, dem Leistungsdruck von außen und dem eigenen Anspruch nicht gerecht zu werden, sind alltäglich präsent und bilden fundamentale Faktoren für die Entstehung psychischer Erkrankungen. [KROSSE: Die Welt ist krank, 07.05.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Auf den überprüfbaren Ertrag der Schule hat man […] nicht geachtet. Der Begriff der Leistung war lange Zeit verpönt und wurde nur mit negativer Konnotation gebraucht: Leistungsdruck, Leistungsangst. Nach Leistung zu fragen galt als unfein. [Die Zeit, 07.10.1999, Nr. 41]
Sozialwissenschaftler sehen in der Sozialpolitik dieser Bundesregierung ein Indiz dafür, daß ein gewisses Potential an Armen und Arbeitslosen in Kauf genommen wird, um den Leistungsdruck auf die anderen zu erhöhen. Viele Arbeitnehmer, die es eigentlich nötig hätten, gehen nicht zum Arzt, weil sie um ihren Arbeitsplatz fürchten. [Der Spiegel, 07.05.1984]
Vierzig Stunden in der Woche sitzen sie [Studenten an Ingenieurschulen] im Hörsaal oder arbeiten in Laboratorien, mindestens 20 Stunden brauchen sie, um ihre Hausaufgaben zu erledigen; sie schreiben bis zu 25 Klausuren im Semester. Auf ihnen lastet, wie ihre Studenten-Vertreter es formulieren, während der gesamten Ausbildung ein »enormer Leistungsdruck«. [Der Spiegel, 05.05.1969, Nr. 19]
»Dieter, du mußt siegen, damit du deine Förderung behältst«, beschrieb DDR-Gewichtheber Dieter Rauscher den Leistungsdruck vor der Flucht. [Der Spiegel, 25.08.1969, Nr. 35]

Thesaurus

Synonymgruppe
Erfolgszwang · Leistungsdruck

Typische Verbindungen zu ›Leistungsdruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsdruck‹.

Zitationshilfe
„Leistungsdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsdruck>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsdichte
Leistungsdatum
Leistungsdaten
Leistungsbündel
Leistungsbild
Leistungsdurchschnitt
Leistungseinheit
Leistungseinschränkung
Leistungsempfänger
Leistungsentgelt