Leistungskraft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leistungskraft · Nominativ Plural: Leistungskräfte
Worttrennung Leis-tungs-kraft

Typische Verbindungen zu ›Leistungskraft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungskraft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leistungskraft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe mein Ende an Leistungskraft noch längst nicht erreicht », meinte er.
Die Zeit, 24.07.2012 (online)
Dies ändert aber nichts daran, daß es legitim ist, die jeweils vorhandene Leistungskraft herauszustreichen.
Der Tagesspiegel, 05.05.1997
Denn sie werden allmählich alt und müssen, wenn sie in ihrer Leistungskraft verbraucht sind, durch neue ersetzt werden.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 254
Die Beiträge können nach der Leistungskraft der beitragspflichtigen Kammerzugehörigen gestaffelt werden.
o. A.: Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
War es Ehrgeiz, der mich beherrschte, oder nicht vielmehr der berechtigte Wunsch nach einem Wirkungskreis für meine Leistungskraft?
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1614
Zitationshilfe
„Leistungskraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungskraft>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungskontrolle
Leistungsknick
Leistungsklasse
Leistungsklage
Leistungskatalog
Leistungskriterium
Leistungskurs
Leistungskurve
Leistungskürzung
Leistungslohn