Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Leistungskraft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leistungskraft · Nominativ Plural: Leistungskräfte
Worttrennung Leis-tungs-kraft

Typische Verbindungen zu ›Leistungskraft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungskraft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leistungskraft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe mein Ende an Leistungskraft noch längst nicht erreicht », meinte er. [Die Zeit, 24.07.2012 (online)]
Sie versuchen eher, ihre verminderte Leistungskraft durch noch mehr Arbeit zu kompensieren. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 52]
Mit der verringerten Leistungskraft der amerikanischen Ökonomie haben sich auch die Erwartungen der Bürger verringert. [Die Zeit, 15.03.1991, Nr. 12]
Und das ist schließlich abhängig von der Leistungskraft der gesamten Wirtschaft. [Die Zeit, 01.09.1972, Nr. 35]
Denn sie werden allmählich alt und müssen, wenn sie in ihrer Leistungskraft verbraucht sind, durch neue ersetzt werden. [Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 254]
Zitationshilfe
„Leistungskraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungskraft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungskontrolle
Leistungsknick
Leistungsklasse
Leistungsklage
Leistungskatalog
Leistungskriterium
Leistungskurs
Leistungskurve
Leistungskürzung
Leistungslohn