Leistungsnachweis

WorttrennungLeis-tungs-nach-weis (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Nachweis, dass man etw. geleistet hat, eine geforderte Leistung erbracht hat

Thesaurus

Synonymgruppe
Kontrolle · Leistungsnachweis · ↗Prüfung · ↗Test
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anerkennung Einführung Fach Scheine Semester Studenten Studium abgeschlossen anerkannt ausgestellt einreichen entsprechenden erbrachten erbringen erforderlichen erwerben fehlender frühzeitige geforderten nominieren regelmäßige schriftlichen studienbegleitende verlangt vorgelegt zusätzlichen ökologischen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsnachweis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich müsse Fahrig aber sobald als möglich einen überzeugenden Leistungsnachweis bringen.
Die Zeit, 25.08.2011 (online)
Gemeinhin gilt unter Politikern das Verabschieden von Gesetzen als wichtigster Leistungsnachweis.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2002
Es handelt sich dabei um einen Leistungsnachweis, dessen Bemessungsgrundlage die "Endkampfchance" ist.
o. A. [M. G.]: Olympia-Qualifikation. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Die Kriterien dafür können aus Bildung, Amt, Beruf, Geldvermögen, politischem Einfluss oder gesellschaftlich hoch bewerteten Leistungsnachweisen abgeleitet sein.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Elite. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 1030
Während für die Empfänger der Ausbildungsförderung in den ersten vier Semestern im Regelfall kein Leistungsnachweis verlangt wird, müssen später Eignungsbescheinigungen vorgewiesen werden.
o. A. [bck.]: BAFöG. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Zitationshilfe
„Leistungsnachweis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsnachweis>, abgerufen am 23.05.2018.

Weitere Informationen …