Leistungspotenzial, das

Alternative Schreibung Leistungspotential
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Leistungspotenzials · Nominativ Plural: Leistungspotenziale
Aussprache 
Worttrennung Leis-tungs-po-ten-zi-al ● Leis-tungs-po-ten-ti-al
Rechtschreibregeln § 32 (2)

Typische Verbindungen zu ›Leistungspotenzial‹, ›Leistungspotential‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungspotenzial‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leistungspotenzial‹, ›Leistungspotential‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz ihres hohen Leistungspotenzials sind beide Versionen aber auch uneingeschränkt alltagstauglich.
Der Tagesspiegel, 22.03.2001
Doch um das soziale System in Deutschland weiter zu finanzieren, brauche man nun einmal ein hohes wirtschaftliches Leistungspotenzial.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.1999
In so einem Zustand ist das normale Leistungspotenzial einfach nicht abzurufen.
Die Welt, 19.08.2004
Anders als bei naturbelassenen Kindern sind schon in diesem Stadium zuverlässige Aussagen über Leistungspotenzial und Sozialverhalten möglich.
Die Zeit, 18.03.2002, Nr. 11
Wir müssen jetzt gründlich analysieren, warum unser Team gegen Spitzenklubs wie Bayern das Leistungspotenzial abruft, aber beispielsweise bei Gegnern wie Bochum nicht.
Bild, 01.10.2003
Zitationshilfe
„Leistungspotenzial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungspotenzial>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungspotential
Leistungsportfolio
Leistungsphase
Leistungspflicht
Leistungspegel
Leistungsprämie
Leistungsprinzip
Leistungsprobe
Leistungsprofil
Leistungsprogramm