Leistungsrechnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leistungsrechnung · Nominativ Plural: Leistungsrechnungen
Worttrennung Leis-tungs-rech-nung
Wortzerlegung LeistungRechnung
Duden GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Wirtschaft Erfassung und Verrechnung der in einem bestimmten Zeitraum entstandenen Leistungen im Verhältnis zu den zur ihrer Erstellung aufgewendeten Kosten
Kollokationen:
in Koordination: Kosten- und Leistungsrechnung
Beispiele:
Flächendeckend hätten die Bezirksämter […] die Kosten‑ und Leistungsrechnung […] eingeführt, die zur Transparenz der Ausgaben beigetragen habe. [Die Welt, 24.03.2004]
Die einzelnen Ämter müssen Kosten‑ und Leistungsrechnungen führen und bestimmte, von anderen Einheiten erbrachte Arbeiten verrechnen. [Neue Zürcher Zeitung, 14.06.2005]
Für die Erfassung und Dokumentation der Leistungsseite in einer Leistungsrechnung sind in einzelnen Verwaltungen erste flächendeckende Produktkataloge […] entwickelt worden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.10.2001]
Prinzipiell soll die Verwaltung neben dem Vollzug von Gesetzen eine Leistungsrechnung führen und ihre Leistungen im Wettbewerb mit Privaten oder anderen Kantonsverwaltungen anbieten. [Neue Zürcher Zeitung, 06.07.1995]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Leistungsrechnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsrechnung‹.

Zitationshilfe
„Leistungsrechnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsrechnung>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsreaktor
Leistungsqualität
Leistungsprüfung
Leistungsprozess
Leistungsprogramm
Leistungsrecht
Leistungsreserve
Leistungsschau
Leistungsschild
Leistungsschutz