Leistungsschutz

WorttrennungLeis-tungs-schutz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache urheberrechtlicher Schutz für bestimmte wissenschaftliche, technische, organisatorische oder künstlerische Leistungen

Typische Verbindungen
computergeneriert

wettbewerbsrechtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verleger fordern einen Leistungsschutz für ihre Angebote im Netz, über das aktuelle Urheberrecht hinaus.
Die Zeit, 15.10.2010 (online)
In Entscheidungen aus den Jahren 1964 und 1992 hatte der Bundesgerichtshof einen sogenannten wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutz speziell für Lego noch bejaht.
Die Welt, 15.06.2005
Zwar betreffe die jüngste Entscheidung den Designschutz, der Erste Senat sei aber auch für das Urheberrecht und den wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutz zuständig.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.2001
Ferner sei ein wettbewerbsrechtlicher Leistungsschutz nur einer aus dem alltäglich-üblichen Schaffen herausragenden Leistung von wettbewerblicher Eigenart zuzuerkennen.
C't, 2000, Nr. 14
Zitationshilfe
„Leistungsschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsschutz>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsschild
Leistungsschau
Leistungsreserve
Leistungsrecht
Leistungsrechnung
leistungsschwach
Leistungsschwäche
Leistungssoll
Leistungsspektrum
Leistungsspiegel