Leistungsstörung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leistungsstörung · Nominativ Plural: Leistungsstörungen
WorttrennungLeis-tungs-stö-rung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies lasse sich aber erst in einigen Jahren feststellen, beispielsweise bei Leistungsstörungen in der Schule.
Die Welt, 30.07.2003
Leistungsstörungen, so scheint es, haben zugenommen in den letzten Jahren und Jahrzehnten.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.2001
Dieser Begriff hat sich in der juristischen Praxis für alle denkbaren Arten von Leistungsstörungen durchgesetzt, die nicht durch das Bürgerliche Gesetzbuch erfaßt worden sind.
C't, 1994, Nr. 8
Bei Leistungsstörungen kommt es darauf an, die Symptomatik so weit abzumildern, dass der Schüler in der Schule mithalten kann.
Der Tagesspiegel, 24.08.2004
Der Bewährungshelfer, dem der Junge nach einer geringfügigen Verfehlung unterstellt wurde, spricht vor Gericht von Lernbehinderung und Leistungsstörung.
Die Zeit, 01.12.1978, Nr. 49
Zitationshilfe
„Leistungsstörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsstörung>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsstipendium
Leistungssteigerung
Leistungsstärke
leistungsstark
Leistungsstandard
Leistungsstufe
Leistungssystem
Leistungstest
Leistungstief
Leistungsträger