Leistungsunterschied, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leistungsunterschied(e)s
Worttrennung Leis-tungs-un-ter-schied

Typische Verbindungen zu ›Leistungsunterschied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungsunterschied‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leistungsunterschied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Leistungsunterschiede in den Klassen seien sonst schlicht zu groß, sagt Baum.
Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43
Der Leistungsunterschied zwischen den beiden Teams ist doch noch zu groß.
Der Tagesspiegel, 29.06.2003
Erste gemeinsame Operationen deutscher und italienischer U-Boote zeigen einen deutlichen Leistungsunterschied.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1472
Nur so sind die großen Leistungsunterschiede selbst der besten Werfer zu verstehen.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 103
Wie groß die Leistungsunterschiede zwischen dem System der zentralverwaltungswirtschaftlichen Kontrollen und einer indirekten Lenkung durch den Preismechanismus sind, läßt sich natürlich nicht genau abschätzen.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 169
Zitationshilfe
„Leistungsunterschied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsunterschied>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsumfang
Leistungsturner
Leistungsturnen
Leistungstraining
Leistungsträgerin
Leistungsverbesserung
Leistungsvereinbarung
Leistungsvergleich
Leistungsverhalten
Leistungsverhältnis