Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Leistungsverbesserung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leistungsverbesserung · Nominativ Plural: Leistungsverbesserungen
Worttrennung Leis-tungs-ver-bes-se-rung
Wortzerlegung Leistung Verbesserung

Thesaurus

Synonymgruppe
Leistungserhöhung · Leistungsverbesserung · Leistungszuwachs

Verwendungsbeispiele für ›Leistungsverbesserung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über die Leistungsverbesserungen werde man sich in Ruhe unterhalten müssen. [Der Tagesspiegel, 10.02.1998]
In der langfristigen Finanzierung ist er offenbar noch neben den anderen Leistungsverbesserungen durchzuhalten. [Die Zeit, 16.07.1971, Nr. 29]
Man muß feststellen, daß die neuen Treiber in keinem der untersuchten Fälle eine Leistungsverbesserung in realen Anwendungen bewirkt haben. [C't, 1998, Nr. 7]
Er sei allerdings optimistisch, dass die prognostizierte 30‑prozentige Leistungsverbesserung erreicht werden könne. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.2003]
Ohne Rückmeldung der Wirkungsweise des eigenen Verhaltens tritt schließlich eine Leistungsverbesserung überhaupt nicht mehr ein. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 418]
Zitationshilfe
„Leistungsverbesserung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungsverbesserung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungsunterschied
Leistungsunfähigkeit
Leistungsumfang
Leistungsturner
Leistungsturnen
Leistungsvereinbarung
Leistungsvergleich
Leistungsverhalten
Leistungsverhältnis
Leistungsvermögen