Leistungswettbewerb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leistungswettbewerb(e)s · Nominativ Plural: Leistungswettbewerbe
Worttrennung Leis-tungs-wett-be-werb
Wortzerlegung LeistungWettbewerb
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutungen

1.
Wettbewerb (1), bei dem die bessere Leistung (2) über den Sieg entscheidet
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein fairer Leistungswettbewerb
Beispiele:
Ebenso wie in der Politik und in der Wirtschaft gilt auch im Sport die Parole »Germany first!« Es klar auszusprechen, gilt dennoch als unfein. Es könnte sich wie »Deutschland, Deutschland über alles!« anhören. Wenn »Germany first!« aber ein No-Go ist, wozu finden dann überhaupt Länderspiele und internationale Leistungswettbewerbe statt? Welchen Sinn haben die Medaillenspiegel bei Olympischen Spielen? [Die Welt, 19.06.2018]
Auch der Kindergarten ist lernzielorientiert geworden. Kindergärtnerinnen, die die Kinder häufig frei spielen lassen, müssen sehr selbstbewusst sein. Viele Eltern finden das eine Zeitverschwendung, unnötig. Es passt nicht in unseren Zeitgeist, den Leistungswettbewerb, die Orientierung am Können. [Neue Zürcher Zeitung, 19.10.2016]
Die Schulen sollten in einen fairen, aber echten Leistungswettbewerb miteinander treten. [Die Zeit, 05.11.2009, Nr. 46]
Sie wollen als ganz normale Reiter gelten und nicht in isolierte Randbewerbe verdrängt […] werden. Sie wollen akzeptiert werden und zeigen, daß sie die gleichen Leistungen wie alle anderen erbringen können. […] Für viele behinderte Reiter ist der sportliche Leistungswettbewerb aber gar nicht so wichtig. Für sie steht die Beschäftigung mit dem Pferd und das neue Bewegungs- und Gemeinschaftsgefühl[…] im Vordergrund. [Der Standard, 24.11.2000]
Die Kultusminister sind in diesem Falle soweit gegangen, wissenschaftliche Untersuchungen zum Leistungsvergleich der Schulen geheimzuhalten. […] fast nirgendwo wird so viel gelogen wie in der Bildungs- und Schulpolitik. Dabei liegt der Haken des ganzen Konzepts in einem einfachen Fehler, den jedes Kind genauso benennen könnte wie die Blöße des Kaisers: Man verwechselt die Chancengleichheit am Anfang des schulischen Leistungswettbewerbs mit der gewünschten Gleichheit der Ergebnisse am Ende. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 26]
Fernschüler im Wettbewerb [Überschrift] Nach Beendigung des Wettbewerbes der Landesfernschule[…] in Geologie, Physik und Chemie läuft in der Zeit vom 1. Oktober bis 31. Dezember 1949 ein neuer Leistungswettbewerb in Deutsch und Russisch. Die Wettbewerbe sollen dazu beitragen, das Leistungsniveau der Fernschüler zu heben […]. [Neues Deutschland, 01.10.1949]
2.
Wirtschaft Wettbewerb (3) auf dem Gebiet der Produktionsleistungen und der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit;
Konkurrenzkampf unter Firmen Quelle: DWDS, 2019
Kollokationen:
als Genitivattribut: die Sicherung, der Grundsatz des Leistungswettbewerbs
Beispiele:
Doch Märkte funktionieren nur in einem Rahmen, der gewährleistet, dass es echten Leistungswettbewerb gibt – und nicht das, was Rüstow »Halsabschneiderwettbewerb« nennt. [Die Welt, 02.09.2017]
Die ordoliberale Vorstellung, dass nur ein starker Staat die Wettbewerbsordnung und den Leistungswettbewerb in einer Marktform der vollständigen Konkurrenz garantieren könne, hat in den Vereinigten Staaten eine lange Tradition. [C’t, 2000, Nr. 8]
Als gemeinsame Grundlage wird die Soziale Marktwirtschaft definiert, bestimmt durch »Privateigentum, Leistungswettbewerb, freie Preisbildung und grundsätzlich volle Freizügigkeit von Arbeit, Kapital, Gütern und Dienstleistungen«; besondere Eigentumsformen für die Beteiligung der öffentlichen Hand und anderer Rechtsträger am Wirtschaftsverkehr werden nicht ausgeschlossen. [Archiv der Gegenwart, 2001. Zitiert nach: Archiv der Gegenwart, 1990, Bd. 60.]
Borchardts These läuft auf die Vermutung hinaus, daß die Grenzen des Wachstums, sollten sie wirklich erreicht werden, zugleich auch den Kollaps des westlichen Systems bedeuten würden, also der parlamentarischen Demokratie, des Leistungswettbewerbs und der unkontrollierten Forschung: Grenzen des Wachstums gleich Grenzen der Freiheit. [Der Spiegel, 07.04.1975, Nr. 15]
»Solch eine Art von Konkurrenzkampf würden wir niemals führen«, sagt Hans Coenen. »Schon aus politischen Gründen käme eine Sortimentsunterbietung für uns niemals in Frage.« Die Warenhauskonzerne fördern sogar Kreditgarantiegemeinschaften durch namhafte Kapitaleinlagen. Sie erklären sich sogar mit einer offiziellen Regelung des sogenannten Leistungswettbewerbs bedingt einverstanden. [Die Zeit, 30.06.1967, Nr. 26]

Typische Verbindungen zu ›Leistungswettbewerb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leistungswettbewerb‹.

Zitationshilfe
„Leistungswettbewerb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leistungswettbewerb>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leistungswert
Leistungsvoraussetzung
Leistungsverzug
Leistungsverzeichnis
Leistungsverweigerung
Leistungswille
Leistungswillen
Leistungswirtschaft
leistungswirtschaftlich
Leistungszentrum