Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Leitdifferenz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leitdifferenz · Nominativ Plural: Leitdifferenzen
Aussprache 
Worttrennung Leit-dif-fe-renz

Verwendungsbeispiele für ›Leitdifferenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Sinne hatten wir einleitend den Begriff des Paradigmas als Leitdifferenz definiert. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 395]
Wichtig ist uns nur eine Unterscheidung, nämlich die von Supertheorie und Leitdifferenz. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 1]
Natur und Kultur bildeten für den flexiblen Urbanisten keine Leitdifferenz, sondern die immer wieder neu zu erfindende Synthese. [Der Tagesspiegel, 28.09.1998]
Die damit angedeuteten Vorteile einer Umstellung auf die Leitdifferenz von System und Umwelt machen sich auch in der Soziologie bemerkbar. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 16]
Die Selbstbeschreibung der Welt muß deshalb durch eine Leitdifferenz charakterisiert werden. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 98]
Zitationshilfe
„Leitdifferenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leitdifferenz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitbündel
Leitbulle
Leitbruch
Leitbock
Leitbild
Leite
Leiteinrichtung
Leiter
Leiterbahn
Leitergerüst