Leitfossil, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Leit-fos-sil
Wortzerlegung leitenFossil
eWDG, 1969

Bedeutung

Geologie Fossil, das für eine bestimmte geologische Epoche charakteristisch ist

Typische Verbindungen zu ›Leitfossil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leitfossil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leitfossil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber für die fundamentalen moralisch-ethischen Gegensätze zwischen den Gesellschaftsformen liefert das Leitfossil keine Erklärung.
Die Zeit, 02.07.2003, Nr. 27
Leopold von Buch, der mit Goethe in enger Verbindung stand, entwickelt unabhängig das gleiche System und bildet 1810 die Bezeichnung »Leitfossil«.
Gerlach, Walther: Fortschritte der Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16586
Die Datierung der archäologischen Entwicklungsstufen kann auf geologischem Wege geschehen; umgekehrt haben in vielen Fällen die Artefakte die Bedeutung von Leitfossilien.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 175
Durch die weite Verbreitung der röm. R. und ihre relativ genaue Datierung stellt sie ein wichtiges Leitfossil für jede Grabung dar.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 29084
In gewaltigen Mengen bedecken stellenweise die Futterale dieser Tiere die Schichtflächen von silurischen Kalken und Schiefern und bilden für den Geologen wichtige Leitfossilien.
Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 113
Zitationshilfe
„Leitfossil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leitfossil>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitfigur
Leitfeuer
Leitfähigkeit
leitfähig
Leitfadeninterview
Leitfrage
Leitfunktion
Leitgeb
Leitgeber
Leitgedanke