Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Leitmedium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Leitmediums · Nominativ Plural: Leitmedien
Worttrennung Leit-me-di-um
Wortzerlegung leiten Medium

Thesaurus

Synonymgruppe
Leitmedium · führende Zeitung · meistzitiertes Printmedium  ●  (eine) Referenz  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Leitmedium‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leitmedium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leitmedium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entscheidung für das Bild als Leitmedium seines Blattes hatte weit reichende Folgen. [Die Welt, 24.06.2002]
Genau das aber macht das Leitmedium unserer Tage, das Fernsehen. [Der Tagesspiegel, 25.06.2004]
Dabei scheint doch die Architektur in den letzten Jahren zum kulturellen Leitmedium avanciert zu sein. [Der Tagesspiegel, 07.08.1998]
Es ging damals von dem noch recht neuen Leitmedium Literatur eine faszinierende, das Leben inszenierende Kraft aus. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 437]
Es wird kräftig investiert, vor allem in das Leitmedium Fernsehen. [Die Zeit, 23.07.1998, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Leitmedium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leitmedium>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitmarkt
Leitlinie
Leitkurve
Leitkurs
Leitkultur
Leitmesse
Leitmotiv
Leitpflanze
Leitpfosten
Leitplan