Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Leitplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leitplan(e)s · Nominativ Plural: Leitpläne
Worttrennung Leit-plan
Wortzerlegung leiten Plan1
Wortbildung  mit ›Leitplan‹ als Letztglied: Bauleitplan

Verwendungsbeispiele für ›Leitplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Leitplan der Stadt Düsseldorf ist nur ein Beispiel für die überall festzustellenden Zustände. [Die Zeit, 22.01.1968, Nr. 04]
Trotz solcher gewiß nicht leichtwiegender Bedenken, die auch den Vertretern der wirtschaftlich fortgeschrittensten Länder gekommen sein müssen, hat die FAO‑Konferenz den Leitplan ohne Widerstand akzeptiert. [Die Zeit, 26.08.1966, Nr. 35]
Der jüngste Leitplan, erstellt vom Architekturbüro Jourdan & Müller, schreibt stattdessen "Hochhauscluster" vor. [Die Welt, 10.03.2004]
München hat – anders als Frankfurt / Main – keinen verbindlichen Leitplan für Hochhäuser [Die Welt, 10.03.2004]
Mit einem Ende 1999 eigens gegründeten "Zentrum für strategische Untersuchungen" sollen Gref und andere Spezialisten einen Leitplan für die Putinsche Wirtschaftspolitik entwickeln. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.2000]
Zitationshilfe
„Leitplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leitplan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitpfosten
Leitpflanze
Leitmotiv
Leitmesse
Leitmedium
Leitplanke
Leitplanung
Leitprinzip
Leitrad
Leitriemen