Leitungsfunktion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Leitungsfunktion · Nominativ Plural: Leitungsfunktionen
Worttrennung Lei-tungs-funk-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Leitungsfunktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leitungsfunktion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leitungsfunktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Theoretiker habe er sich solche Leitungsfunktionen damals nicht zugetraut.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1996
Erstens präzisieren wir die Abgrenzung des Leitenden Angestellten, es muß eine wirkliche Leitungsfunktion vorhanden sein.
Die Zeit, 20.03.1987, Nr. 13
Insgesamt wird derzeitig ein Drittel aller Leitungsfunktionen von Frauen ausgeübt.
Neuer Weg, 1984, Nr. 1, Bd. 39
Bei der Besetzung von Leitungsfunktionen sollte künftig ausschließlich die fachliche Kompetenz Kriterium sein.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2402
Allein an der Gewerkschaftshochschule und den Zentralschulen sind zwischen 1972 und 1977 1161 Frauen für Leitungsfunktionen ausgebildet worden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21933
Zitationshilfe
„Leitungsfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leitungsfunktion>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitungsebene
Leitungsdraht
Leitungsbahn
Leitungsaufgabe
Leitungsanästhesie
Leitungsgewebe
Leitungsgraben
Leitungsgremium
Leitungshahn
Leitungsheimer