Leitungsorgan

Grammatik Substantiv
Worttrennung Lei-tungs-or-gan

Typische Verbindungen zu ›Leitungsorgan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leitungsorgan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Leitungsorgan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den zerstörten Kirchen hatten die alten Leitungsorgane weniger zu vertieren.
Die Zeit, 25.03.1988, Nr. 13
Es wurden Fragen der laufenden Tätigkeit der Leitungsorgane erörtert und zu den erörterten Fragen koordinierte Beschlüsse gefaßt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
Daneben bildet es das oberste Leitungsorgan der Deutschen Post (DP).
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8700
Diese Fragen betreffen indirekt auch die Stellung des Ministeriums als Behörde, deren Leitungsorgan der Minister ist.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 196
Durch sie soll die Übernahme der Betriebe und die Einsetzung demokratischer Leitungsorgane mit ehrenamtlichen Spitzen erfolgen.
Heyde, P.: Syndikalismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 38217
Zitationshilfe
„Leitungsorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leitungsorgan>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitungsnetz
Leitungsmethode
Leitungsmast
Leitungskraft
Leitungskollektiv
Leitungsposition
Leitungsprinzip
Leitungsrohr
Leitungsschnur
Leitungssitzung