Leitziel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Leitziel(e)s · Nominativ Plural: Leitziele
Worttrennung Leit-ziel
Wortzerlegung leitenZiel
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

angestrebtes erwünschtes Ergebnis des Handelns in einer bestimmten Sache als übergeordnete, allgemeine (ethische, politische, pädagogische o. ä.) Richtschnur für alle damit verbundenen Maßnahmen
Beispiele:
Sie [die Politiker im Aufsichtsrat] haben es zugelassen, dass Gewinnmaximierung zum Leitziel der Bahnmanager wurde […]. [Die Zeit, 08.05.2014, Nr. 19]
Die beste aller Welten ist […] das zentrale Leitziel der westlichen Kultur, dessen Realisierung fortwährend vertagt wird. [Die Zeit, 20.03.2003, Nr. 13]
Unser Leitziel muss die Machbarkeit sein, Wunschträume nützen niemandem. [Der Tagesspiegel, 21.04.2001]
Das Leitziel der Einrichtung [eines Kindergartens] ist die »Erziehung zur sozialen Selbständigkeit«. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.1999]
Ihr [der Medizin] Leitziel, die Gesundheit, gehört nämlich zu den elementaren Gütern jedes Menschen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.01.1999]
Unsere werdende demokratische Gemeinschaft muß die Gerechtigkeit zu ihrem obersten Richtmaß und Leitziel nehmen; der neue Staat soll sie, nach all der schreienden Ungerechtigkeit, als sein heiligstes Amt pflegen. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.1945]
Zitationshilfe
„Leitziel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Leitziel>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitzahl
Leitwort
Leitwolf
Leitwert
Leitwerk
Leitzins
Leitzinserhöhung
Leitzinssenkung
Lektion
Lektionar