Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lektion, die

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lektion · Nominativ Plural: Lektionen
Aussprache  [lɛkˈʦi̯oːn]
Worttrennung Lek-ti-on
Wortbildung  mit ›Lektion‹ als Letztglied: Einführungslektion · Musterlektion · Probelektion · Rechenlektion
Herkunft aus lēctiōlat ‘das Zusammenlesen, Auswahl, das Lesen einer Schrift (zur Unterhaltung, zum Studium), Lektüre, das Vorlesen’, lēctiōkirchenlat ‘das Vorlesen des Bibeltextes, der Lebensgeschichte eines Heiligen’, lēctiōmlat ‘Abschnitt, den ein Schüler lesen und auswendig lernen soll, Lehr-, Unterrichtsstunde’ < legerelat ‘auflesen, sammeln, auslesen, auswählen, (vor)lesen’
eWDG

Bedeutungen

1.
einzelne Stunde des Lehrers in einem Kursus, Vortrag einer Vortragsreihe
Beispiele:
eine Lektion ausarbeiten, vorbereiten
Lektionen, die durch Arbeiterveteranen, Partei‑ und Staatsfunktionäre … gehalten werden, sind eine wertvolle Hilfe [ Grenzpolizist1957]
Unterrichtsstunde in einem wissenschaftlichen Fach
Beispiel:
Er, bei seiner ungeheuren Begabung, konnte sie [die Aufgaben] meist in der Schule selbst, vor dem Beginn der Lektionen … lösen [ E. WeißVerschwender113]
2.
übertragen Belehrung, Lehre
Beispiele:
eine kleine, derbe, demütigende, bittere Lektion
eine Lektion bekommen
jmd. hat eine Lektion verdient
der Misserfolg war für ihn eine Lektion
jmdm. eine Lektion geben, halten (= jmdn. zurechtweisen)
er hat mir eine Lektion erteilt
3.
Abschnitt, Kapitel in einem (fremdsprachlichen) Lehrbuch
Beispiele:
die erste Lektion
das Buch ist in zehn Lektionen eingeteilt
wir sind schon bei der dritten Lektion
die nächste Lektion anfangen, durchnehmen
methodisch gut aufgebaute Lektionen
Aufgabe, die für den Unterricht gelernt werden muss, Pensum
Beispiele:
er hat seine Lektion gut gelernt
ich kann meine Lektion
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)
Lektion f. ‘Lehr-, Unterrichtsstunde, Abschnitt in einem (fremdsprachlichen) Lehrbuch, Lernaufgabe’, übertragen ‘Zurechtweisung, Verweis’, mhd. lectiōn ‘Vorlesung eines Schriftabschnitts (im Gottesdienst), biblischer Lesetext, Lehre, Schulunterricht’ ist eine gelehrte Entlehnung von lat. lēctio (Genitiv lēctiōnis) ‘das Zusammenlesen, Auswahl, das Lesen einer Schrift (zur Unterhaltung, zum Studium), Lektüre, das Vorlesen’, kirchenlat. ‘das Vorlesen des Bibeltextes, der Lebensgeschichte eines Heiligen’, mlat. ‘Abschnitt, den ein Schüler lesen und auswendig lernen soll, Lehr-, Unterrichtsstunde’, gebildet zu lat. legere (lēctum) ‘auflesen, sammeln, auslesen, auswählen, (vor)lesen’ (s. Legion). Vorausgeht ebenfalls daraus entlehntes ahd. lekz(i)a (9. Jh.), mhd. lecze, auch lecce, letze ‘das Vorlesen eines Schriftabschnitts (im Gottesdienst), Lesetext, Lehre, Schulunterricht’ (vgl. auch got. laíktjō). Beide Formen bestehen nebeneinander, bis im 16. Jh. Lektion die Oberhand gewinnt. In Wendungen wie jmdm. eine Lektion geben, er hat eine Lektion bekommen steht Lektion schon früh (Anfang 16. Jh.) für ‘Verweis, Rüge, Strafe’.

Bedeutungsverwandte Ausdrücke

Anleitung · Lektion · Schule · Unterricht · Unterweisung  ●  Unterrichtung Papierdeutsch · Belehrung geh., veraltet
Unterbegriffe
Assoziationen

Abkanzelung · Ermahnung · Lektion · Maßregelung · Moralpredigt · Rüffel · Rüge · Schelte · Tadel · Verweis · Zurechtweisung  ●  Abmahnung juristisch · Ordnungsruf politisch · (ein) Donnerwetter ugs. · Abreibung ugs. · Adhortation fachspr., veraltet · Anpfiff ugs. · Anschiss ugs., salopp · Denkzettel ugs. · Einlauf ugs., salopp, fig. · Opprobration geh., veraltet, lat. · Schimpfe ugs. · Standpauke ugs. · Strafpredigt ugs. · Zigarre ugs., fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Direktoratsverweis · verschärfter Verweis
Assoziationen

Aufgabe · Hausaufgabe · Lehrstoff · Lektion · Pensum

Lehrbuchkapitel · Lektion · Unterrichtseinheit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Lektion‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lektion‹.

Verwendungsbeispiel für ›Lektion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als das Kind kam, hatte ich natürlich keine Verwendung für die große Lektion. [Bachmann, Ingeborg: Das dreißigste Jahr, München: R. Piper & Co. Verlag 1961, S. 75]
Und hätte das nicht Zeit gehabt bis zu unserer heutigen Lektion? [Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 361]
Dann lernt man seine Lektion, und die Situation entspannt sich. [Der Spiegel, 25.07.1994]
Später mutiert die Lektion von den Helden der Arbeiterklasse dann nicht mehr zum Kino im Kopf. [Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45]
Auch die kessen Konservativen haben ihre Lektion dabei lernen müssen. [Die Zeit, 09.09.1999, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Lektion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lektion>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leitziel
Leitzins
Leitzinserhöhung
Leitzinssenkung
leiwand
Lektionar
Lektionarium
Lektor
Lektorat
Lektorenkollektiv

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora