Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lektorin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lektorin · Nominativ Plural: Lektorinnen
Aussprache 
Worttrennung Lek-to-rin
Wortzerlegung Lektor -in1

Typische Verbindungen zu ›Lektorin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lektorin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lektorin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank des todesmutigen Einsatzes seiner Lektorin ist uns wenigstens das erspart geblieben. [Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43]
Auf eine der jungen Frauen, eine Lektorin, hatte ich stundenlang eingeredet. [Die Zeit, 16.09.1999, Nr. 38]
Er gab es seiner deutschen Lektorin zu lesen, und sie war „begeistert“. [Die Zeit, 26.04.1963, Nr. 17]
Das nötige Geld dazu verdient sie als Lektorin für Englisch. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.2002]
Sie arbeitete 18 Jahre lang als Lektorin bei einem Verlag. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.1996]
Zitationshilfe
„Lektorin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lektorin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lektorenkollektiv
Lektorat
Lektor
Lektionarium
Lektionar
Lektüre
Lektüreempfehlung
Lektürestunde
Lekythos
Lemma