Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Lemming, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lemmings · Nominativ Plural: Lemminge
Aussprache 
Worttrennung Lem-ming
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

(zu den Wühlmäusen gehörendes) Nagetier, das in großen Gruppen wandert
Beispiele:
Berichten zu Folge gibt es etwa alle 30 Jahre […] Massenwanderungen, bei denen die Lemminge zu Hunderten losziehen und gemeinsam bis zu hundert Kilometer weit wandern. [Spiegel, 06.02.2015 (online)]
Erwachsene Ratten beiderlei Geschlechts geben beim Sex ebenso Ultraschallrufe von sich wie Goldhamster, Lemminge und viele Feldmäuse. [Der Standard, 03.07.2015]
[…] Lemminge werden keineswegs von einem unwiderstehlichen Trieb ins offene Meer gezogen, wo sie zu Tausenden ertrinken. [Der Spiegel, 05.07.1961, Nr. 28]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lemming m. kurzschwänziges Nagetier der Tundra, Übernahme (um 1800) von gleichbed. dän. lemming, nach anord. læmmingi, læmmingr. Weitere Herkunft ungewiß.

Typische Verbindungen zu ›Lemming‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lemming‹.

Zitationshilfe
„Lemming“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lemming>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lemmatisierung
lemmatisieren
Lemma
Lekythos
Lektürestunde
Lemniskate
Lempira
Lemur
Lemure
lemurenhaft