Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lenker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lenkers · Nominativ Plural: Lenker
Aussprache 
Worttrennung Len-ker (computergeneriert)
Wortzerlegung lenken -er
Wortbildung  mit ›Lenker‹ als Erstglied: Lenkerin · Lenkervorbau  ·  mit ›Lenker‹ als Letztglied: Autolenker · Bootslenker · Fahrradlenker · Fahrzeuglenker · Frontlenker · Konzernlenker · Linkslenker · Querlenker · Rechtslenker · Rosselenker · Schlachtenlenker · Staatenlenker · Taxilenker · Wagenlenker · Weltenlenker
eWDG

Bedeutungen

1.
Lenkstange beim Fahrrad, Motorrad
Beispiele:
ein verstellbarer Lenker
der Lenker ist verbogen
2.
Person, die ein Fahrzeug lenkt
Beispiel:
der Lenker des Wagens beschleunigte das Tempo
3.
gehoben Person, die etw., jmdn. befehligt
Beispiele:
der Lenker des Staates, einer Schlacht
»Viva dem großen Lenker unseres glorreichen Volkes!« [ TravenGeneral111]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lenken · ablenken · einlenken · Lenker · Lenkrad · Lenkstange
lenken Vb. ‘in eine bestimmte Richtung bewegen, steuern’, mhd. lenken ‘biegen, wenden, richten’ (vgl. auch ahd. ir(h)lenken ‘verrenken’, Hs. 12. Jh., ūʒ(h)lenken ‘aufschnallen’, um 900) ist eine Bildung zu dem unter Gelenk (s. d.) aufgeführten Substantiv ahd. (h)lanka (um 800), mhd. lanke ‘Hüfte, Lende’, eigentlich ‘Einbiegung, Stelle, an der man sich biegt’, s. auch Flanke. Die Bedeutung entwickelt sich von ‘biegen, in eine andere Richtung biegen’ zu ‘die Richtung bestimmen, steuern’. ablenken Vb. ‘in eine andere Richtung lenken, abbiegen’ (um 1500), ‘fernhalten, abwenden, auf andere Gedanken bringen’ (Anfang 16. Jh.). einlenken Vb. ‘von einer Richtung in eine andere lenken, sich nachgiebig zeigen’ (um 1700). Lenker m. ‘wer lenkt, führt, befehligt’ (17. Jh.), ‘Lenkstange, Steuergerät’ (20. Jh.). Lenkrad n. Lenkstange f. (beide Ende 19. Jh.).

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Lenker · Lenkrad · Steuer · Steuerrad  ●  Volant  veraltet
Synonymgruppe
Entscheider · Entscheidungsträger · Führungskraft · Leiter · Manager · leitende Kraft  ●  Lenker  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Kfz-Führer · Kraftfahrer · Kraftfahrzeugführer  ●  Lenker  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Lenker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lenker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lenker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er lässt dabei keinen starken sportlichen Lenker neben sich zu. [Die Zeit, 14.07.2010 (online)]
Dafür reicht es nämlich nicht, ein guter Lenker zu sein. [Die Zeit, 29.12.2008 (online)]
Plötzlich spürt er einen Ruck am Lenker, das Rad läßt sich nicht mehr steuern. [Die Zeit, 26.06.1987, Nr. 27]
Die Lenker unserer Politik dachten vor allem an die Sicherheit der Nation. [Die Zeit, 28.11.1975, Nr. 49]
Jetzt hat er wenigstens den Lenker frei und kann etwas sehen. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 0]
Zitationshilfe
„Lenker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lenker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lenkbarkeit
Lenkachse
Lenitivum
Lenis
Leninorden
Lenkerin
Lenkervorbau
Lenkflugkörper
Lenkgetriebe
Lenkkraft