Lenkrad, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungLenk-rad
WortzerlegunglenkenRad
Wortbildung mit ›Lenkrad‹ als Erstglied: ↗Lenkradkralle · ↗Lenkradschaltung
eWDG, 1969

Bedeutung

Steuerrad
Beispiele:
hinter dem Lenkrad sitzen
das Lenkrad herumreißen
der Unfall war durch Trunkenheit des Fahrers am Lenkrad passiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lenken · ablenken · einlenken · Lenker · Lenkrad · Lenkstange
lenken Vb. ‘in eine bestimmte Richtung bewegen, steuern’, mhd. lenken ‘biegen, wenden, richten’ (vgl. auch ahd. ir(h)lenken ‘verrenken’, Hs. 12. Jh., ūʒ(h)lenken ‘aufschnallen’, um 900) ist eine Bildung zu dem unter ↗Gelenk (s. d.) aufgeführten Substantiv ahd. (h)lanka (um 800), mhd. lanke ‘Hüfte, Lende’, eigentlich ‘Einbiegung, Stelle, an der man sich biegt’, s. auch ↗Flanke. Die Bedeutung entwickelt sich von ‘biegen, in eine andere Richtung biegen’ zu ‘die Richtung bestimmen, steuern’. ablenken Vb. ‘in eine andere Richtung lenken, abbiegen’ (um 1500), ‘fernhalten, abwenden, auf andere Gedanken bringen’ (Anfang 16. Jh.). einlenken Vb. ‘von einer Richtung in eine andere lenken, sich nachgiebig zeigen’ (um 1700). Lenker m. ‘wer lenkt, führt, befehligt’ (17. Jh.), ‘Lenkstange, Steuergerät’ (20. Jh.). Lenkrad n. Lenkstange f. (beide Ende 19. Jh.).

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Lenker · Lenkrad · ↗Steuer · ↗Steuerrad  ●  ↗Volant  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Airbag Armatur Armaturenbrett Fahrersitz Fensterheber Gaspedal Hebel Höhenverstellung Joystick Knopf Pedal Schalthebel Schaltknauf Schaltwippe Servolenkung Taste Verleihung Wippe Zentralverriegelung einstellbar golden griffig herumreißen höhenverstellbar klemmen kurbeln lederbezogen umklammern verreißen verstellbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lenkrad‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die junge Frau hielt mit der linken Hand das Lenkrad umklammert.
Bild, 19.11.2001
Mit ihren Künsten am Lenkrad konnte eh kaum einer mithalten.
Der Tagesspiegel, 05.01.2000
Er ist ein Künstler am Lenkrad, und Künstlern muss man bekanntlich ihre Freiheiten lassen.
Die Welt, 14.09.1999
Als sie mir zuwinken, hebe ich nur einen Finger vom Lenkrad.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 62
Auch die Techniker versuchen, ihre Ideen im Lenkrad zu verwirklichen.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Zitationshilfe
„Lenkrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lenkrad>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lenkkufe
Lenkkraft
Lenkgetriebe
Lenkflugkörper
Lenkervorbau
Lenkradkralle
Lenkradschaltung
Lenkradschloss
Lenkrakete
lenksam