Lerneffekt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lerneffekt(e)s · Nominativ Plural: Lerneffekte
Worttrennung Lern-ef-fekt

Typische Verbindungen zu ›Lerneffekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lerneffekt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lerneffekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daran kann es, nicht nur wegen des unterstellten Lerneffektes, kaum liegen.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2002
Gearbeitet wird in kleinen Gruppen, so ist der Lerneffekt größer.
Der Tagesspiegel, 25.05.1996
Neuere Untersuchungen belegen bei den Lehrern deutliche diagnostische Lerneffekte auf diesem Gebiet.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Berichtszeugnis. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 306
Der positiv zu bewertende Lerneffekt selbstverantworteter Fehler wird auf diese Weise ausgeschaltet.
Die Zeit, 17.05.1974, Nr. 21
Daher besteht die Schwierigkeit, die Lerneffekte von generellen Verhaltenseffekten zu trennen.
Menzel, Randolf: Neuronale Plastizität, Lernen und Gedächtnis. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 628
Zitationshilfe
„Lerneffekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lerneffekt>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lernbereitschaft
Lernbereich
Lernbehinderung
Lernbehindertenpädagogik
Lernbehinderte
Lerneifer
lerneifrig
Lerneinheit
Lernen
Lernende