Lernerfahrung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lernerfahrung · Nominativ Plural: Lernerfahrungen
Aussprache 
Worttrennung Lern-er-fah-rung

Verwendungsbeispiele für ›Lernerfahrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oft sind es die eigenen schlechten Lernerfahrungen, die sie ihren Kindern nun ersparen wollen.
Die Zeit, 10.09.2007, Nr. 37
Aber nach all den Lernerfahrungen lässt sich keiner mehr täuschen.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2001
Nirgendwo entwickelt er, aufgrund eigener Lernerfahrung, Erkenntnis versprechende Hypothesen, die fortan den empirischen Test bestehen müßten, mithin am Vetorecht der Quellen nicht scheitern dürfen.
Der Spiegel, 13.09.1993
Tatsächlich aber sind aufgrund der individuellen Lernerfahrungen Differenzierungen dieser Typen in großer Zahl zu beobachten.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Lerntyp. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 9300
Der Spracherwerb durch das Kind setzt adäquate Reizverarbeitung des Gehirns und Koordination der Sprechwerkzeuge ebenso voraus wie die Speicherung von Lernerfahrungen.
Brack, Udo B.: Sprache. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 21826
Zitationshilfe
„Lernerfahrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lernerfahrung>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lerner
Lernende
lernen
Lerneinheit
lerneifrig
Lernerfolg
Lernergebnis
lernfähig
Lernfähigkeit
Lernform