Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lernmodell, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lernmodells · Nominativ Plural: Lernmodelle
Worttrennung Lern-mo-dell
Wortzerlegung lernen Modell

Verwendungsbeispiele für ›Lernmodell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der vorliegenden Form reichen die probabilistischen Lernmodelle nicht aus, komplexere Lernprozesse darzustellen. [Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 367]
Das ordentliche Aussortieren der Schüler bildet den Kern dieses Lernmodells. [Die Zeit, 04.03.2002, Nr. 09]
Jetzt werden die ersten Fünftklässler nach dem neuen Lernmodell unterrichtet. [Die Zeit, 23.12.2013, Nr. 51]
Die Schwarzweiß‑Malerei in der Geschichte der Pädagogik läßt vergessen, daß in der Schule beide gegensätzlichen Lernmodelle alltäglich gebraucht werden. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.1996]
Der Lerndienstleiter bietet kleineren und mittleren Unternehmen einen kostengünstigen Einstieg in neue Lernmodelle. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.1998]
Zitationshilfe
„Lernmodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lernmodell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lernmittelfreiheit
Lernmittel
Lernmethode
Lernmaterial
Lernmaschine
Lernmotivation
Lernmöglichkeit
Lernort
Lernphase
Lernplattform