Lernort, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lernort(e)s · Nominativ Plural: Lernorte
Worttrennung Lern-ort (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Lernort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lernort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lernort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schule ist zunehmend von einem reinen Lernort zu einem sozial integrativen Ort geworden.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2000
Auch gibt es spezifische Kenntnisse, die jeweils nur an einem Lernort vermittelt werden können.
Die Zeit, 08.11.1974, Nr. 46
Nicht mehr die Schulbank weit ab vom Betrieb ist der Lernort.
Der Tagesspiegel, 19.11.1999
Dabei sind Betriebe im Rahmen von Praktika ein wichtiger Lernort.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Slowenien. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 17915
Zur Besonderheit dieser Schule gehören weiter der jahrgangsübergreifende Unterricht sowie die enge Verbindung von schulischen und außerschulischen Lernorten.
Die Welt, 31.01.2005
Zitationshilfe
„Lernort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lernort>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lernmotivation
Lernmöglichkeit
Lernmodell
Lernmittelfreiheit
Lernmittel
Lernphase
Lernplattform
Lernproblem
Lernprogramm
Lernprozess