Lernvermögen

Worttrennung Lern-ver-mö-gen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Vermögen zu lernen

Typische Verbindungen zu ›Lernvermögen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lernvermögen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lernvermögen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum soll dieses beeindruckende Lernvermögen den Kindern mit dem Eintritt in die Schule plötzlich abhandengekommen sein?
Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18
Zu den Intelligenz-Faktoren gehören neben Lernvermögen auch Werkzeuggebrauch und Sprache.
o. A.: Intelligenz der anderen Art. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Was durch diese Frühsortierung an Lernvermögen verschüttet wird, ist ungeheuer.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2003
Dann erreichen auch fast alle quasi von Natur aus ein so gutes Sprachverständnis und Lernvermögen, dass die Schule sehr erfolgreich darauf aufbauen kann.
Die Welt, 17.09.2004
Besonders bei Kleinkindern kann eine erhöhte Bleikonzentration Lernvermögen und Entwicklung einschränken.
Der Tagesspiegel, 28.06.2002
Zitationshilfe
„Lernvermögen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lernverm%C3%B6gen>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lernverhalten
Lernumgebung
Lerntheorie
lerntheoretisch
Lernsystem
Lernvoraussetzung
Lernvorgang
Lernweg
lernwillig
Lernzeit